Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen – Corona

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen - Corona
  • Gesundheit

Webinar

12. April 2021

14:00 Uhr - 15:30 Uhr

98,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Kristin Hartmann

Tel. 0511 348 266 21
Fax 0511 348 266 20

E-Mail senden

Zielgruppe

Mitarbeiter, Führungskräfte, BGF-Beauftragte, BGM-Beauftragte

Referenten

  • Ramona Leyendecker

Inhalte

Herausforderungen:
Glaubt man Virologen und Epidemiologen, so wird man sich auf ein Zusammenleben mit dem Virus bis über das Jahr 2021 hinaus einstellen müssen. Die COVID-19-Pandemie stellt unerwartete und hohe Anforderungen an die psychische Gesundheit der Belegschaft, an die Führungskultur und das Change-Management im Unternehmen. Wenn man von den medizinischen und organisatorischen Pandemiemaßnahmen absieht, gibt es aktuell zwei wichtige Führungsaufgaben, um die Gesundheit und die Leistungsbereitschaft der Mitarbeitenden zu bewahren:

·         Möglichkeiten finden, um die Kommunikation und Teamkultur aufrecht zu erhalten

·         Arbeitsprozesse und Arbeitsbedingungen funktional und gesundheitsgerecht anpassen

Die "Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen - Corona" unterstützt durch ausgewählte Fragen die aktuellen Arbeitsbedingungen und Arbeitsprozesse zu beurteilen, um schnell wirksame Arbeitsschutzmaßnahmen abzuleiten.

Ziele:   Erfahren Sie in dem Webinar, wie Sie in Ihrem Unternehmen die Gefährdungsbeurteilung psychische Belastungen mit Schwerpunkt COVID-19 umsetzen können.

Themen

·         Gesetzliche Grundlagen und Hintergründe

·         Anforderungen durch COVID-19

·         Vorstellung von GB Psych COVID-19-Analyseverfahren 

·         Kriterien für die Auswahl des Verfahrens

·         Fragen & Antworten

·         Diskussion

Bedingungen

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Anmeldung

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.