Sicherheit

Signalkleidung rettet Leben

Straßenverkehr

Auch im Winter, wenn es früh dunkel wird, sollten zur Arbeit pendelnde Fußgänger und Radfahrer morgens und abends auffällig sichtbar unterwegs sein: So macht die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe darauf aufmerksam, dass mit Signalwesten bekleidete Fußgänger bei schlechten Sichtverhältnissen noch aus einem Abstand von über 130 Metern gesehen. Bei dunkel gekleideten Personen sei dies erst aus 25 Metern der Fall.

Das Fatale: Bei einer innerorts erlaubten Geschwindigkeit von 50 km/h kommt ein Auto erst nach rund 28 Metern zum Stehen – bei einer Vollbremsung.

Schlechte Sicht ist gerade im Winter im Straßenverkehr ein bestimmender Faktor und häufige Unfallursache. Besonders gefährdet sind Fußgänger und Radfahrer. Sie werden schlicht nicht erkannt. Gut sichtbare, helle Kleidung, möglichst fluoreszierend oder mit reflektierenden Elementen, sollte deshalb selbstverständlich sein.

Weitere Informationen: www.runtervomgas.de

B·A·D unterstützt Sie rund um das Thema "Verkehrsmedizin".

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ursula Grünes

Tel. 0228 400 72 84
presse@bad-gmbh.de

Maria Kalina

Tel. 0228 400 72 552
presse@bad-gmbh.de