Newsletter 4/17

Gesundheit braucht Motivation. So finden Sie Ihren Weg!

Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai

Unter einem Schlaganfall versteht man einen unvermittelt also schlagartig einsetzenden Ausfall bestimmter Funktionen des Gehirns, meist aufgrund einer Mangeldurchblutung. Neben einseitigen Lähmungen und Gefühlsstörungen der Arme und Beine können auch Sprach-, Schluck-, Seh-, Gleichgewichts- und Bewusstseinsstörungen auftreten. Der europaweite geltende Notruf 112 sollte bei den genannten Symptomen sofort gewählt werden. Denn schnell und richtig reagiert, kann eine Unterversorgung des Hirns begrenzt oder vermieden werden. Der „Tag gegen den Schlaganfall“ informiert mit vielen Aktionen über Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Zuckererkrankung und erhöhte Blutfettwerte und will für Warnsignale sensibilisieren. 

 

Gesunde Gefäße - geringes Schlaganfall-Risiko, so einfach ist der Zusammenhang. Die Arbeitsmediziner der B·A·D GmbH beraten zur Prävention von Kreislauf-Erkrankungen. Frühzeitige Maßnahmen können helfen vorzubeugen oder das Voranschreiten der Erkrankungen zu vermeiden.

Hier Informationen zur Durchführung eines Gesundheitstages in Ihrem Unternehmen zum Thema herunterladen.

Infos zum Tag des Schlaganfalls unter www.schlaganfall-hilfe.de

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ursula Grünes

Tel. 0228 400 72 84
presse@bad-gmbh.de

Maria Kalina

Tel. 0228 400 72 552
presse@bad-gmbh.de