Newsletter 10/17

Arbeitseinsatz im Ausland

Reisemedizinische Beratung

Manche Reiseländer haben spezifische Gefährdungen: das können neben hohen Temperaturen Infektionsrisiken oder Gefahren durch Insekten und Parasiten sein. Die Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) regelt die Vorsorgen für „Tätigkeiten in Tropen, Subtropen und sonstige Auslandsaufenthalte mit besonderen klimatischen Belastungen und Infektionsgefährdungen“. Um arbeitsbedingte Auslandserkrankungen zu verhindern bzw. früh zu erkennen und somit die Beschäftigungsfähigkeit zu erhalten gibt es Pflicht-, Angebots- oder Wunschvorsorgen.

Zu dem reisemedizinischen Portfolio der B·A·D gehören eine Impf- und Malariaberatung sowie eine Beratung zur Infektionsgefährdung und Hygienesituation.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.die-reisemedizin.de.