Verantwortung Brandschutz

Technik

  • Arbeitssicherheit
  • Brandschutz

Webinar

08. Dezember 2022

09:00 Uhr - 10:30 Uhr

98,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihre Kontaktperson

Eine Frau mit hellbraunen Haaren schaut lächelnd in die Kamera.
Manuela Schröder

Tel. 07071 9227 81
Fax 07071 92 27 27

E-Mail senden

Zielgruppe

  • Alle interessierten Personen
  • Fach- und Führungskräfte

Referenten

  • Oliver Pfeiffer

Inhalte

Ein Brandschadensereignis macht keinen Unterschied, ob es sich im gewerblichen oder privaten Bereich ereignet. Allerdings sind im gewerblichen Bereich die Existenz des Unternehmens und der Beschäftigten bzw. weiterer Menschen gefährdet. Um dies zu minimieren oder im besten Fall zu vermeiden, ist der Unternehmer als oberste Stufe für den funktionierenden Brandschutz und die damit verbundenen Maßnahmen der Verhütung und Bekämpfung von Brandschadensereignissen verantwortlich. Zur Umsetzung solcher Schutzmaßnahmen ist es notwendig, eine innerbetriebliche Struktur und Organisation vorzuhalten und sich bei Bedarf externer Berater zu bedienen.

Ziel

Ziel ist es, dem Unternehmen den vorbeugenden abwehrenden Brandschutz die Evakuierung näher zu bringen, sowie die wirtschaftliche Bedeutung des Brandschutzes zu erläutern.

Bei B·A·D-Kunden kann die Abrechnung über den bestehenden Betreuungsvertrag erfolgen. Bitte sprechen Sie uns an!

Programmablauf

  • Aktuelles zum Brandschutz
  • Pflichten des Unternehmers
  • Funktion der Brandschutzhelfenden
  • Aufgaben von Brandschutzbeauftragten

Bedingungen

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmenden und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer/in angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Anmeldung