Psychische Erste Hilfe nach belastenden Ereignissen

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gesundheit
  • Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung

Seminar

16. November 2020 - 17. November 2020

09:00 Uhr - 16:00 Uhr

in Bayreuth

499,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Silke Tauchen

Tel. 0921 759 860
Fax 0921 560 250

E-Mail senden

Zielgruppe

Mitarbeitende, die Interesse haben als Psychische Ersthelfer/-in eingesetzt zu werden.

Referenten

  • Beraterin für Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gabi Müssig
  • Gabi Müssig

Inhalte

Zweitägiges Seminar - jeweils von 9 bis 16 Uhr

Psychische Erste Hilfe (PEH) stellt eine wichtige präventive Maßnahme nach belastenden Erlebnissen dar. Durch gezielte Ansprache, Begleitung und Unterstützung von Betroffenen können akute Belastungsanzeichen wirksam reduziert werden. Bereits durch Anteilnahme, Zuwendung und aktives Zuhören kann viel erreicht werden. Die sensible Ansprache hochbelasteter Menschen trägt dazu bei, möglichen psychischen Langzeitfolgen, wie beispielsweise Traumafolgestörungen, frühzeitig entgegen zu wirken, u. a. indem passende Unterstützung eingeleitet wird.

Ihr Nutzen

  • Schnelle Einleitung eines psychischen Stabilisierungsprozesses
  • Sensibilisierung und Befähigung der Teilnehmenden belastete Menschen zu erkennen und passende Unterstützung einzuleiten 
  • Positiver Einfluss auf die Arbeits- und Lernfähigkeit der Betroffenen 
  • Ermutigung der Betroffenen zur Annahme von professionellen Hilfsangeboten

Diese Schulung leistet einen wichtigen Beitrag zur Prävention möglicher Langzeitfolgen nach belastenden Erlebnissen und bei persönlichen Krisen.

 

Programmablauf

Inhalte der Schulung

  •      Aufgaben der Psychologischen Ersthelfer/innen
  •      Überblick über belastende Ereignisse
  •      Erkennen von Stress- und Belastungsreaktionen
  •      Grundwissen zu Traumafolgestörungen und psychischen Erkrankungen
  •      Vermittlung geeigneter Gesprächsmethoden mit direkt und indirekt Betroffenen
  •      Training der Gesprächsphasen in Kleingruppen mit anschließender Reflexion
  •      Selbstbild / Rolle / Abgrenzung
  •      Psychohygiene und eigene Sicherheit
  •      Grundwissen zu rechtlichen Grundlagen
  •      Kenntnisse über externe Rettungskette und Prozesse
  •      Verankerung der betrieblichen psychischen Erstbetreuenden in interner Notfallkette und Übergabe in vorhandene betriebliche    Unterstützungsangebote (z.B. betriebliche Sozialberatung) oder externe Fachstellen

Veranstaltungsort

Gesundheitszentrum Bayreuth

Kulmbacher Str. 11
95445 Bayreuth
Tel. : 0921/759860
Fax : 0921/560250

Routenplaner

Mind. 6 bis max. 12 Teilnehmende

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Die Kosten können für BAD-Kunden auch mit Ihrer BAD-Einsatzzeit verrechnet werden. Bitte sprechen Sie uns an.

 

Anmeldung

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.