Höhensicherung & Höhenrettung bei Arbeiten mit Absturzgefährdung

Seminar

12. April 2021

08:30 Uhr - 13:00 Uhr

in Braunschweig

249,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Kerstin Markgraf

Tel. 0391 / 6109 460-11
Fax 0391 / 6109 460-20

E-Mail senden

Zielgruppe

Personen, die auf Grund ihrer Tätigkeit in Höhen oder Tiefen arbeiten und persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz einsetzen, z.B. Betriebsschlosser und Monteure, Vorarbeiter, Arbeitende im Bauwesen, Dachdecker etc.

Referenten

  • Gerd Strömsdörfer

Inhalte

Der Basislehrgang für die sichere Benutzung von persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz nach DGUV-R 198, 199 richtet sich an alle Personen, die regelmäßig oder gelegentlich auf hoch gelegenen Arbeitsplätzen arbeiten. Ziel der Ausbildung ist es die Teilnehmer zu befähigen, PSA gegen Absturz unter Wahrung der rechtlichen Rahmenbedingungen situationsgerecht sicher zur Anwendung zu bringen.

Programmablauf

  • Gesetze, Verordnungen Regeln und DIN Normen entsprechend der Berufsgenossenschaften
  • Grundlagen der Sicherungstheorie
  • Grundlagen der Sturzphysik (Fangstoß und Sturzfaktor)
  • Grundlagen Einsatzplanung/ Notfallrettungsmaßnahmen
  • Anschlagpunkte und Anschlagtechniken
  • Sichere Handhabung und bestimmungsgemäße Benutzung von PSA gegen Absturz
  • Arbeitsplatzpositionierung mittels Haltesystem
  • Fehler- und Gefahrenanalyse bei der Nutzung von PSAgA
  • Medizinische Aspekte des Hängetraumas
  • Richtige Lagerung, Reinigung und Pflege der Ausrüstung

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Nach Möglichkeit eigene Ausrüstung
  • Körperliche Eignung (ggf. Nachweis G41)
  • Erste-Hilfe Nachweis

Veranstaltungsort

Gesundheitszentrum Braunschweig

Trautenaustraße 10
38114 Braunschweig
Tel. : 0531/580938-0
Fax : 0531/580938-10

Routenplaner

Bedingungen

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenfrei vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren fällig. Danach und bei Nichterscheinen (gleich aus welchem Grund) ist die volle Gebühr zu entrichten. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Anmeldung

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.