Ausbildung zum Brandschutzhelfer

Ausbildung gemäß ArbSchG §10, DGUV V1 § 22, ASR A2.2

  • Arbeitsschutz
  • Brandschutz
  • Sicherheit
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination auf Baustellen

Seminar

11. November 2021

09:00 Uhr - 14:00 Uhr

in Berlin-Mitte

180,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihre Kontaktperson

Katharina Kolb

Tel. 030/200 74 71 0

E-Mail senden

Zielgruppe

Alle Personen mit besonderen Brandschutzaufgaben im Betrieb.

Referenten

  • Sven Hartmann

Inhalte

Qualifizierung von Personen zur Wahrnehmung von betrieblichen Brandschutzaufgaben gemäß den rechtlichen Vorgaben.

 

Programmablauf

Vorbeugender Brandschutz

  • Rechtliche Grundlagen
  • Aufgaben des Brandschutzhelfers
  • Brandlehre (Zündquellen, Verbrennungsprozess)
  • Brandverhütung und Betrieblicher Brandschutz
  • Verhalten im Brandfall, Grundlagen der Evakuierung/Räumung

Abwehrender Brandschutz

  • Löschmittel und deren Wirkungsweise
  • Brandklassen und Brandarten
  • Feuerlöscher (Arten, Beschriftung, Handhabung)
  • Löschen von brennenden Personen
  • Praktische Löschübung und Löschtaktik am Fire-Trainer
  • Abschluss mit Zertifikat

Löschübungen, Feuerlöscher-Handhabung

  • unterschiedliche Löscher-Typen
  • Übungen am Fire-Trainer

Teilnehmerzahl: Unter SARS-Cov-2-Auflagen nur 6 Teilnehmer per Veranstaltungstag!

Veranstaltungsort

Gesundheitszentrum Berlin - Mitte

Zimmerstraße 55
10117 Berlin-Mitte
Tel.: 030 20074710
Fax: 030/ 200 7471 99

Routenplaner

Bedingungen

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu zwei Wochen vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Anmeldung