Gefahrstoffe

Gefahrstoffe sind Stoffe und Zubereitungen, die mindestens eines der 15 Gefährlichkeitsmerkmale besitzen. Ferner zählen dazu diejenigen Stoffe, Zubereitungen oder Erzeugnisse, die explosionsfähig sind, auf sonstige Weise chronisch schädigend sind oder aus denen beim Umgang gefährliche Stoffe oder Zubereitungen entstehen oder freigesetzt werden; außerdem Stoffe, Zubereitungen und Erzeugnisse, die erfahrungsgemäß Krankheitserreger übertragen können.

Welche Merkmale haben Gefahrstoffe?

Wichtig ist demnach, dass Gefahrstoffe nicht nur solche mit einem Gefährlichkeitsmerkmal sind oder nur solche mit einer Kennzeichnung nach der Gefahrstoffverordnung. Der Begriff Gefahrstoffe geht weit darüber hinaus. Man kann sagen: Alle gefährlichen Stoffe sind immer auch Gefahrstoffe; aber nicht alle Gefahrstoffe sind auch gefährliche Stoffe.

Beispiele für Gefahrstoffe

Dazu drei Beispiele: Quarzsand ist eigentlich kein gefährlicher Stoff. Wird er aber als Strahlmittel verwendet, können silikogene Stäube entstehen, die zu schwerwiegenden Gesundheitsschäden führen können.

Auch ausgehärtete Beschichtungen sind in der Regel ungefährlich. Beim Abschleifen dieser Anstrichstoffe entstehen aber möglicherweise blei- und cobalthaltige Stäube, die beim Einatmen schwere Gesundheitsschäden hervorrufen können. Viele Lacke oder Reinigungsmittel sind nicht gekennzeichnet, obwohl sie gefährliche Lösemittel - in einer Konzentration unter der Kennzeichnungsgrenze - enthalten. Beim Verarbeiten der Produkte werden diese Lösemittel frei und können eingeatmet werden.

Die Beispiele verdeutlichen, dass es sich beim Umgang mit den Materialien um Gefahrstoffe handelt und dass auch bei einer nicht vorhandenen Kennzeichnung mit dem Auftreten gefährlicher Stoffe gerechnet werden muss.

Was muss der Arbeitgeber bei Gefahrstoffen berücksichtigen?

Bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen muss der Arbeitgeber eine arbeits- und stoffbezogene Betriebsanweisung (Abbildung) erstellen, die u. a. auf die Gefahren für Mensch und Umwelt sowie die erforderlichen Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln hinweist.

 


Weitere Informationen zum Thema:

 

Quellen

www.arbeit-und-gesundheit.de

 

SARS-COV-2-ARBEITSSCHUTZSTANDARD UND -REGEL

Gefährdungsbeurteilung COVID-19

So erfüllen Sie alle gesetzlichen Arbeitsschutz-Vorgaben

Ein Arbeitgeber hat gemäß der §§ 5 und 6 des Arbeitsschutzgesetzes die Gefährdungsbeurteilung zu überprüfen und zu aktualisieren. Wir beraten und unterstützen Sie die Gefährdungsbeurteilung zu erstellen und aktualisieren und stehen Ihnen zur Seite, die erforderlichen Maßnahmen umzusetzen.

Angebot anfordern!