Mitarbeitergesundheit und Leistungsfähigkeit langfristig zu erhalten – dies ist das Ziel des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Neben der Verbesserung der individuellen Gesundheitsressourcen stehen die Gestaltung der betrieblichen Rahmenbedingungen, die Entwicklung gesundheitsgerechter Strukturen und Prozesse und deren Evaluation im Fokus.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Gesundheit – eine Managementaufgabe

Die Gesundheit seiner Betriebsmitarbeiter in den Blick zu nehmen, macht sich für jedes Unternehmen bezahlt – das ist eine wirtschaftliche Binsenweisheit. Viele Firmen setzen diese Erkenntnis längst auch schon in betriebliche Praxis um und machen Gesundheit zu einer Managementaufgabe. Einer Aufgabe, die alles und jeden betrifft, ihr Unternehmen und ihre Mitarbeiter systematisch und nachhaltig auf einen gesunden Weg bringt. Wir beraten Sie gerne und ausführlich – lösen Sie mit unserer Hilfe Probleme von heute und bereiten Sie Ihr Unternehmen so auf Herausforderungen von morgen vor.

Machen Sie Ihr Unternehmen fit!

Gute Arbeitsbedingungen und ein positives Arbeitsumfeld fördern Gesundheit, Motivation und Leistungskraft von Beschäftigten und erhöhen damit auch Produktivität und Innovationsfähigkeit eines Unternehmens. Klassische Maßnahmen der Gesundheitsförderung sind ein erster, wichtiger Schritt und nehmen im Dienstleistungsangebot der B·A·D-Gruppe einen festen Platz ein. Betriebliches Gesundheitsmanagement aber will mehr – Strukturen und Prozesse im Unternehmen, die Arbeit und ihre Organisation sollen systematisch und ganz gezielt so gestaltet werden, dass sie der Gesundheit der Beschäftigten förderlich sind. Und damit auch der wirtschaftlichen Stärke des Unternehmens.

Wir setzen gesunde Maßstäbe

Mit der Veröffentlichung der DIN SPEC 91020 "Betriebliches Gesundheitsmanagement", die von B·A·D beim Deutschen Institut für Normung (DIN), initiiert wurde, gibt es seit Mitte 2012 erstmalig einen allgemein akzeptierten Standard für diesen Bereich.
 
Danach können die Experten von B·A·D passgenau für Ihr Unternehmen:

  • klare Ziele im Bereich Gesundheit erarbeiten, die von der Unternehmensführung und den Mitarbeitern getragen werden,
  • eine grundlegende Analyse zum "Ist-Zustand" in Ihrem Unternehmen vornehmen,
  • die vorgeschlagenen Maßnahmen in betriebliche Praxis umsetzen,
  • den Erfolg dieser Maßnahmen überprüfen und bewerten, ob weiterer Handlungsbedarf besteht.

Betriebliches Gesundheitsmanagement ist eine auf Dauer angelegte Aufgabe und Herausforderung

Wir unterstützen Sie in fachlichen Fragen und begleiten Sie auf dem Weg hin zu gesunden Arbeitsplätzen. Diese Expertise und Begleitung wissen unsere Kunden zu schätzen; viele Projekt münden in eine langfristige und vertrauensvolle Zusammenarbeit.


Kontaktieren Sie uns – unsere Experten verraten Ihnen mehr zum BGM-Konzept und den darin enthaltenen Leistungen. 

B·A·D hat sich Anfang 2011 mit einer Studie zur Wirksamkeit von Betrieblichen Gesundheitsmanagement beschäftigt. Eine Unterschriftenaktion hat den Bedarf für ein akkreditiertes und zertifizierungsfähiges BGM dokumentiert.

 
BGM Studie
 

Ausführliche Informationen zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement finden Sie auf unser Internetseite www.bgm.info.

Case Study

Verunsicherte und gestresste Beschäftigte, häufige Krankschreibungen und hohe Fehlzeiten – diese Situation trafen die Experten der B·A·D-Gruppe vor, die mit der Installierung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements in einem Unternehmen der Bankenbranche beauftragt wurden. Intern stand für das Unternehmen mit rund 2000 Beschäftigten die Umsetzung eines großen IT-Projektes und eines mit einem Stellenabbau einhergehenden Zukunftsprogramms an; damit verbundene Ängste wuchsen sich für viele Beschäftigte zu einer psychischen Belastung aus. 

In enger Abstimmung mit den Entscheidungsträgern der Personalabteilung entwickelten die B·A·D-Experten zunächst eine auf zwei Jahre angelegte Strategie, um Führungskräfte und Mitarbeiter stärker für das Thema Gesundheit zu sensibilisieren und regten die Bildung eines entsprechenden Steuerungsgremiums an. Zentrales Element dieser Strategie waren die Einrichtung eines Gesundheitsportals, das Angebot psychosozialer Beratung über die B·A·D-Serviceline, Beratung zu einer Betriebsvereinbarung Sucht, persönliche Gespräche und wiederholte Workshops zum Thema Stressmanagement. Die Ergebnisse einer Mitarbeiterbefragung, die auch die gesetzlich geforderte Gefährdungsbeurteilung zu psychischen Belastungen abdeckte, ließen die B·A·D-Experten in einen Maßnahmenkatalog einfließen, der in der Folgezeit gezielt angegangen wurde. Dazu gehörten das Angebot von IT-Nachschulungen, ein forciertes Personalrecruiting und mehr Teilzeitarbeit, die Verschriftlichung klarer Prozesse, die Einführung von Rahmenarbeitsregelungen, Coaching und Praxisberatung von Führungskräften sowie eine insgesamt verbesserte Kommunikation. Eine erste Zwischenevaluation schließlich brachte positive Ergebnisse für alle Beteiligten. Und die Entscheidung: Das Thema Gesundheit bleibt ganz oben auf der Agenda und wird systematisch behandelt.

Interessiert?

Sie wollen mehr über uns erfahren? Sie wünschen ein Angebot? Oder Sie haben einfach nur eine Frage? Wir sind für Sie da.

ZUM KONTAKT