Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung wird ignoriert

Im Auftrag der DEKRA befragte das Forsa-Institut 1.500 Beschäftigte aller Branchen, wie es um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in ihren Unternehmen bestellt ist. Lediglich 26 Prozent der Befragten gaben an, dass im Betrieb eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen durchgeführt wurde. Bei einer Mehrheit von 59 Prozent ist dies nicht der Fall.

Quelle: DEKRA-Arbeitssicherheitsreport 2021

Zum Report