Deutschland 
 
 
 

Prüfung von Arbeitsmitteln

Kontrolle ist besser als Stillstand

Arbeitsunfälle, Fehlzeiten, wirtschaftliche Risiken bis hin zum Produktionsstillstand: Werden Arbeitsmittel nicht korrekt geprüft, entsteht Gefahr für die Gesundheit von Beschäftigten und auch für den Bestand eines Unternehmens. So selbstverständlich der Einsatz von Maschinen und Geräten auch ist – durch Verschleiß, unsachgemäße Bedienung oder Einwirkungen anderer Maschinen können sicherheitsrelevante Schäden oder Fehlfunktionen auftreten.

Und wissen Sie wirklich genau, in welchem Verschleißzustand Ihre Arbeitsmittel, Geräte, Maschinen und Anlagen sind und wo der "Zahn der Zeit" langsam, aber sicher nagt? Deshalb sind Arbeitgeber verpflichtet, regelmäßige Prüfungen an den Arbeitsmitteln durchzuführen oder durchführen zu lassen. Vertrauen Sie dabei auf einen kompetenten Partner.

Rechtliche Grundlagen

Rechtsgrundlage für die regelmäßige Prüfung von Arbeitsmitteln die §§ 3 und 10 der Betriebssicherheitsverordnung in Verbindung mit den Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) 1201 und 1203. Hinzu kommen diverse Unfallverhütungsvorschriften, die Maschinenrichtlinie, das Arbeitsschutzgesetz sowie das Produktsicherheitsgesetz, das festlegt, welche Produkte Arbeitsmittel sind. Unfallverhütungsvorschriften geben nähere Informationen zur Prüfart und zum Prüfrhythmus.

Kontrolle zahlt sich aus

Für Unternehmer macht es sich gleich mehrfach bezahlt, auf den tadellosen Zustand der im Betrieb genutzten Arbeitsmittel zu achten: Sie vermeiden Arbeitsunfälle und verringern die damit direkt oder indirekt verbundenen Kosten (Ausfallzeiten, Neubeschaffung, Reparatur) sowie ihr eigenes Haftungsrisiko.

 

Wichtig bei der korrekten Durchführung der vorgeschriebenen Prüfungen sind:

  • Erfassung aller prüfbedürftigen Arbeitsmittel
  • Prüfung der Arbeitsmittel (Geräte, Maschinen und Anlagen) vor Ort und Kennzeichnung mit einer entsprechenden Prüfplakette
  • Dokumentation des Prüfungsergebnisses
  • Abschlussgespräch
  • Terminüberwachung für die Folgeprüfungen

 

Die B·A·D-Gruppe: Starker Partner für Ihr Unternehmen

Wir bieten Ihnen eine qualifizierte, regelmäßige und herstellerunabhängige Prüfung Ihrer Arbeitsmittel, Geräte, Maschinen und Anlagen. Wir unterstützen und beraten Sie bei der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben wie:

  • Prüfung der Arbeitsmittel anhand der Angaben im Prüfbuch
  • Prüfung der Arbeitsmittel unter Berücksichtigung ihrer Dokumentation hinsichtlich der Einhaltung der grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen der Richtlinie 2006/42/EG, der Unfallverhütungsvorschriften und der Regeln der Technik
  • Prüfung des Zustandes von Bauteilen und Einrichtungen hinsichtlich Beschädigungen, Verschleiß, Korrosion oder sonstiger Veränderungen
  • Prüfung auf Vollständigkeit und Wirksamkeit der Sicherheitseinrichtungen (hierbei sind gegebenenfalls Prüfhinweise der Hersteller zu berücksichtigen, beispielsweise bei Überlastsicherungen oder Bremsen)
  • stichprobenartige Prüfung, ob die Belastungsangaben eingehalten werden
  • Durchführung der Gefährdungsbeurteilung
  • Erstellung eines Mängelprotokolls und Überwachung der Mängelbeseitigung
  • Dokumentation der Mängel und Übergabe des Mängelberichtes einschließlich entsprechender Handlungsempfehlungen
  • Unterstützung bei Gesprächen mit den Berufsgenossenschaften, den Gewerbeaufsichtsämtern und anderen Institutionen

 

Wir prüfen für Sie

  • Krananlagen, Wand-, Säulen- und Fahrzeuganbaukräne
  • Flurförderzeuge (von 1,2 t – 2,5 t)
  • Fahrbare Gerüste
  • Leitern und Tritte, zum Beispiel Anlegeleitern, Stehleitern, Rolltritte
  • Rolltore
  • Lastaufnahmeeinrichtungen
    • Lastaufnahmemittel, z.B.  Rohrgreifer
    • Anschlagmittel, z. B. Seile, Ketten, Hebebänder 
    • Tragmittel, z. B. Kranhaken, Traversen
  • Anbaugeräte
  • Regalanlagen nach DIN EN 15635
  • Elektrische Betriebsmittel (DGUV Vorschrift 3 + 4 Prüfungen)


Dazu unterhalten wir ein eigenes, bundesweites Netz besonders qualifizierter Experten („Befähigte Personen“) aller technischen Fachgebiete. Diese bilden wir ständig weiter. Alle Prüfer sind ausgebildete Fachkräfte für Arbeitssicherheit, so dass Sie die Möglichkeit haben, die Prüfungen mit sicherheitstechnischer Betreuung zu verbinden – das spart Aufwand und vermindert Dopplungen.

Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne!

Shop

Passendes Angebot

Für Interessierte

Alle Zentren in Ihrer Nähe

 
 
Liste aller Standorte

Für Kunden

Ihre Zentren vor Ort

 
 
Liste aller Standorte
 
 
X

Kontaktoptionen