... der interne Arbeitsschutzauditor?

Als Arbeitgeber stehen Sie täglich vor der Herausforderung, gemäß der rechtlichen Vorgaben die Gesundheit Ihrer Beschäftigten zu schützen und deren Sicherheit am Arbeitsplatz zu ge-währleisten. Um den Arbeits- und Gesundheitsschutz effektiv zu organisieren und stetig zu verbessern, ist die Einführung eines Arbeitsmanagementsystems sinnvoll. Hierzu gehören auch regelmäßige interne Audits. Von gut ausgebildeten internen Auditoren werden hohe Ansprüche an deren fachliche und soziale Kompetenz erwartet.

Interne Arbeitsschutz-Auditoren verfolgen zum einen aus fachlicher Sicht das Ziel, den Ar-beitsschutz nach OHSAS 18001/ISO 45001 in ihrem Unternehmen zu verbessern. Dafür haben die Auditoren ihre Audits so zu konzipieren und durchzuführen, dass sie sinnvolle und richtige Informationen zur Optimierung erhalten. Mit dem Audit wird sichtbar, an welchen Stellen notwendige Arbeitsschutzvorkehrungen fehlen und wo die bereits geleistete Umsetzung nicht den gesetzlichen Vorgaben entspricht. Zudem können sie Arbeitsschutzmanagementsysteme bewerten.

Soziale Kompetenz ein wichtiger Erfolgsfaktor für Arbeitsschutzauditoren

Der Erfolg der internen Audits ist zum anderen aber auch wesentlich abhängig von der sozialen Kompetenz der Auditoren. Mit den geeigneten Kommunikationstechniken die richtigen Fragen zum Arbeitsschutz und zur Sicherstellung der Arbeitssicherheit im Unternehmen zu stellen, ist nicht immer einfach. Interne Auditoren haben hier diverse Klippen in der Kommunikation zu umschiffen. Kollegen könnten sich in ihrer Arbeit deutlich kritisiert sehen.

Das BAD-Tochterunternehmen concada bietet einen neuen Lehrgang "Ausbildung zum internen Arbeitsschutzauditor" an. Neben Grundlagen der Auditierung und Durchführung des Auditprozesses sind in dem concada-Lehrgang folgende Themenschwerpunkte geplant:

  • Rechtliche Grundlagen des Arbeitsschutzes
  • Vorteile und Nachteile verschiedener Arbeitsschutzmanagementsysteme (z.B. OHSAS, SCC…)
  • Implementierung von Arbeitsschutzmanagementsystemen
  • Elemente eines Arbeitsschutzmanagementsystems 
  • Unternehmerverantwortung
  • Dokumentationsanforderungen
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von internen Arbeitsschutzaudits
  • Berücksichtigung von unternehmensspezifischen Arbeitsschutzrisiken im Audit
  • Schnittstellen mit Qualitäts- und Umweltmanagement
  • Dokumentation

Informieren Sie sich jetzt: https://www.concada.de/seminare