Zum Umgang mit psychisch auffälligen Mitarbeitern - Teil 2: Praxistransfer

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gesundheit
  • Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung
  • Personal

Workshop

13. Dezember 2018

09:30 Uhr - 12:30 Uhr

189,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Sylvia Miersch

Tel. 07071 - 9227-84
Fax 07071 - 9227-27

E-Mail senden

Zielgruppe

  • Führungskräfte und Mitarbeiter
    der Human Resources
  • Gesundheitsbeauftragte

Referenten

  • Dr. Ute Karl

Inhalte

Gesunde Führung  -  eine modular aufgebaute Workshopreihe mit 4 Modulen

Wir vermitteln den angehenden und auch etablierten Führungskräften Kompetenzen im Bereich der gesunden Mitarbeiterführung. Neben der Selbstreflexion zur Entwicklung eines gesunden Führungsstils werden auch Ideen und Good Practice Beispiele für Veränderungen gegeben.
Wir haben dabei ausgewählte Aspekte von Führung ins Zentrum der einzelnen Module gestellt.

Modul 4-1 und 4-2:   Zum Umgang mit psychisch auffälligen Mitarbeitern

4-1:  THEORETISCHE HINTERGRÜNDE
4-2:  Praxistransfer

Die Entwicklung der Persönlichkeit eines Menschen vollzieht sich durch die Bewältigung von Herausforderungen. Was aber, wenn ein Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum Auffälligkeiten im Verhalten oder in der Leistung zeigt und eine psychische Belastung offensichtlich negativ ist und sich möglicherweise bereits Auswirkungen im Team abzeichnen.

In diesem zweiteiligen Workshop werden die Teilnehmer mit der möglichen psychischen Symptomatik und ihren Auswirkungen am Arbeitsplatz vertraut gemacht. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung einer hilfreichen, weil klaren und konsequenten Haltung gegenüber den Betroffenen. Anhand des Modells des inneren Teams wird reflektiert, welche unterschiedlichen, oft widerstreitenden Überlegungen auf das Handeln der Führungskräfte Einfluss nehmen. Ein empfohlenes Konzept für Stufengespräche wird vorgestellt und unterschiedliche Hilfsmöglichkeiten werden aufgezeigt.

Techniken der konstruktiven Gesprächsführung werden vorgestellt. Die Arbeit an konkreten eigenen Fallbeispielen aus dem beruflichen Alltag sorgt für einen größtmöglichen Praxistransfer.

Anlass

Aufgrund gesamtgesellschaftlich steigender psychomentaler Belastungen nehmen psychische Auffälligkeiten auch am Arbeitsplatz zu. Unabhängig davon, ob es sich um vorübergehende Befindlichkeiten, Krisen oder ernsthafte psychische Störungen handelt, die Symptomatik wirken sich auf Leistung und Verhalten des Betroffenen ebenso wie auf Teamprozesse aus. Eine zeitnahe Intervention wirkt einer Chronifizierung der Symptomatik entgegen. Das Auftreten psychischer Veränderungen lösen häufig bei allen Beteiligten Verunsicherung aus. Die Verunsicherung erschwert auch Führungskräften das Bewahren einer konsequenten Haltung, die unterstützt und zugleich fordert.

Ziele

Sicherheit im Umgang mit psychischen Auffälligkeiten am Arbeitsplatz, Stärkung der Führungskompetenz, zügige Wiedereingliederung psychisch erkrankter Mitarbeiter, Wissen über verschiedene Hilfsmöglichkeiten erwerben.

Programmablauf

Modul 4-2:  Schwerpunkt Praxistransfer / Fallsupervision

  • Gesprächsführung in schwierigen Personalgesprächen kennenlernen und üben
  • Fallbesprechungen

Weitere Module buchbar

Modul 1 - Die Rolle der Führungskraft im BGM

Die Rolle der Führungskraft im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Modul 2 - Achtsamkeit

Den achtsamen Umgang mit sich selbst und den anderen als Grundlage für eine umfassende Stressprävention – denn gute Führung beginnt bei der Selbstführung auch wenn sie da nicht endet

Modul 3 - Umgang mit Konflikten

Den konstruktiven Umgang mit Konflikten zwischen Mitarbeitern und Führungskräften sowie ganz allgemein im Team und im Unternehmen – denn ungelöste Konflikte befördern Burnout und Rückzug

Modul 4.1 und 4.2 - Umgang mit psychisch auffälligen Mitarbeitern

Den Umgang mit psychisch auffälligen Mitarbeitern sowohl in theoretischer als auch in praktischer Hinsicht

Veranstaltungsort

Gesundheitszentrum Kirchheim

Henriettenstraße 76
73230 Kirchheim/Teck
Tel. : 07021/73942-0
Fax : 07021 73942-20

Routenplaner

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Anmeldung

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.