Von der Pflicht bis hin zur gesunden Organisation

Wie sie mit der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen sowohl gesetzlichen Pflichten nachkommen als auch einen betrieblichen spürbaren Nutzen durch diese erzielen können

  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
  • Gesundheit

Vortrag

15. März 2021

13:00 Uhr - 15:00 Uhr

in Hannover

98,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Kristin Hartmann

Tel. 0511-348 266 21

E-Mail senden

Zielgruppe

Geschäftsführungen, Führungskräfte, Personaler, Personal- und Betriebsräte, Gesundheitsbeauftragte

Referenten

  • Dr. Franziska Zippel

Inhalte

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen kann mehr sein als die Erfüllung gesetzlicher Anforderungen - effizient geplant und umgesetzt, sind Sie nicht nur rechtssicher aufgestellt sondern können auch positive Effekte z.B. für die Mitarbeitermotivation, das Betriebsklima oder die Effektivität der Zusammenarbeit erreichen.

Der Bedarf ist gegeben. Demografischer Wandel, technologische Entwicklungen und eine zunehmende Flexibilisierung prägen die heutige Arbeitswelt. Psychische Belastungen gewinnen dadurch zunehmend an Bedeutung.

Im Arbeitsschutz sind psychischen Belastungen schon lange ein wichtiges Thema. Die Bundesregierung hat diesen Punkt mit einer Präzisierung des Arbeitsschutzgesetzes deutlich herausgestellt:

Laut § 4 Abs. 1 ist Arbeit so zu gestalten, dass Gefährdungen für „die physische und psychische Gesundheit“ zu vermeiden sind. Für Unternehmen ist dies angesichts der steigenden Anforderungen dabei eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe.

Für eine wirkungsvolle Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen ist Wahl einer passgenauen Umsetzungsstrategie und des "passenden Analyseverfahrens" daher ein wichtiger Schritt mit weitreichenden Konsequenzen. In dieser Veranstaltung wollen wir Ihnen aufzeigen, welche Fragen Sie sich im Rahmen der Strategieentwicklung stellen sollten und möchten Sie dabei unterstützen, dass für Ihr Unternehmen passende Verfahren zu finden. Nutzen Sie die Chance und profitieren auch Sie von der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen.

Themen:

-       Gesetzlicher Auftrag als Herausforderung

-       Gesamtprozess im Überblick

-       Hinweise zur Strategieentwicklung

-       Auswahl eines geeigneten Verfahrens

-       Vorstellung unterschiedlicher Instrumente

-       Fazit

Veranstaltungsort

Gesundheitszentrum Hannover

Vahrenwalder Straße 247
30179 Hannover
Tel. : 0511 7090600
Fax : 0511/709060-10

Routenplaner

Bedingungen

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Anmeldung

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.