Visualtraining

Workshop

13. November 2018

13:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ausgebucht

Ihr Ansprechpartner

Marc Borstel

Tel. 0611-160271-15
Fax 0611-160271-29

E-Mail senden

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Geschäftsebenen

Referenten

  • Johann Kwon

Inhalte

Die Augen sind unser wichtigstes Sinnesorgan. Etwa 80% aller Sinneseindrücke erleben wir durch das Sehen.

Sie lernen im Workshop, wie Sie durch gezielte Übungen die visuelle Leistungsfähigkeit verbessern und bestehende Probleme im Sehkomfort reduzieren können. Dazu zählen beispielsweise Anstrengungsbeschwerden wie müde und brennende Augen, Kopfschmerzen, Flimmern von Text, Doppelbilder, Nachtblindheit und Probleme beim schnellen Blickwechsel von Nah auf Fern.

Die Qualität des Sehens lässt sich nicht nur allein auf die Sehleistung und die Dioptrienzahl des Auges reduzieren. Es ist ein sehr komplexer und komplizierter Vorgang, der (von klein auf) erlernt werden muss und in jedem Alter gezielt trainiert und verbessert werden kann. Es ist nie zu spät, zum „Besserseher“ zu werden!

 

Bei B·A·D-Kunden kann die Abrechnung über den bestehenden Betreuungsvertrag erfolgen.
Bitte sprechen Sie uns an!

Programmablauf

Tests und Übungen zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Augenfunktionen in folgenden Bereichen:

  • Augenbeweglichkeit
  • Akkomodation (Einstellen auf Nähe und Ferne)
  • Zusammenspiel beider Augen
  • Verarbeitung des Gesehenen im Gehirn

Veranstaltungsort

ORDIX AG

Kreuzberger Ring 13
65205 Wiesbaden

Routenplaner

Anmeldung:

Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:

Änderungen und Verlegungen der  Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.

 

Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.