Supervision BEM

  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Gesundheit
  • Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung
  • Personal

Seminar

25. Oktober 2018

09:00 Uhr - 12:00 Uhr

150,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Sandra Giesel

Tel. 0721 160807-0

E-Mail senden

Zielgruppe

BEM-Beauftragte sowie alle Personen, die an der Durchführung von BEM-Gesprächen beteiligt sind.

Referenten

  • Frank Siegmund
  • Stefanie Fauth

Inhalte

Inhalt:
Das Betriebliche Eingliederungsmanagement wird mittlerweile von vielen Unternehmen umgesetzt. In der Umsetzung der BEM –Prozesse bzw. im Rahmen der BEM-Gespräche ergeben sich u.U. Fragestellungen und Schwierigkeiten die die Beteiligten vor Herausforderungen stellen:

Zum einen kann die Individualität der einzelnen Fälle Herausforderungen mit sich bringen, wie beispielsweise die Fragen: Wer ist für eine Leistung/Hilfestellung zuständig? Wo kann ich welche Leistung beantragen? Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?

Anderseits können die Gespräche an sich, aufgrund der Inhalte (z.B. Art und Schwere der Erkrankungen, persönliche Belastungs- und Krisensituationen seitens der Beschäftigten) für die beteiligten Akteure emotional belastend sein.

Themenschwerpunkte

  • Reflexion konkreter Fallbeispiele in einem geschützten Rahmen
  • Klärung konkreter Fragen

Ziel

  • Selbstreflexion
  • Entwicklung von geeigneten Handlung- und Bewältigungsstrategien
  • Stärkung der beruflichen Handlungskompetenz

Veranstaltungsort

Melita Schöpf Bildungsstätte im Hardtwaldzentrum

Kanalweg 40/42
76149 Karlsruhe
Tel. : 0721/160 80 7-0

Routenplaner

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.