Sichtkontrolle für Regale nach DIN 15635

Unterweisung

23. Februar 2021

09:00 Uhr - 12:00 Uhr

in Stendal

129,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Kerstin Markgraf

Tel. 0391 / 6109 460-11
Fax 0391 / 6109 460-20

E-Mail senden

Zielgruppe

Die Unterweisung richtet sich an alle Personen, die die Aufgabe der Sichtkontrolle von Regalanlagen übernehmen sollen.

Referenten

  • Walter Haak

Inhalte

Regalanlagen sowie deren Einrichtungen gelten als Arbeitsmittel im Sinne der BetrSichV. Der Schutz der Beschäftigten vor den Folgen eines falschen Regalaufbaus und falscher Regalbedienung bzw. Regalnutzung liegt demnach im Verantwortungsbereich des Arbeitsgebers.

Die DIN EN 15635 differenziert die Prüfung zwischen der wöchentlich durchzuführenden Inspektion und der Experteninspektion. Während die jährliche Experteninspektion nur eine befähigte Person mit speziellen Fachkenntnissen durchführt, kann die wöchentliche Inspektion eine unterwiesene Person Ihres Unternehmens umsetzen. Die erforderlichen Fähigkeiten und Fachkenntnisse werden Ihnen innerhalb dieser Unterweisung vermittelt.

Programmablauf

  • Einführung in Regalsysteme und Begriffsbestimmungen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Anforderungen an den Lagerbetrieb
  • Benutzung von Regalsystemen
  • Mängel und Schäden an Regalanlagen
  • Sachkundige Sichtprüfung und deren Dokumentation

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort in Stendal

- -
39576 Stendal
Tel. : -

Routenplaner

Bedingungen

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenfrei vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren fällig. Danach und bei Nichterscheinen (gleich aus welchem Grund) ist die volle Gebühr zu entrichten. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.


Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Anmeldung

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.