Risikomanagement Rückengesundheit

Gesundheitsförderung mit Systemansatz

  • Arbeitsschutz
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Gesundheit
  • Personal

Webinar

18. Mai 2021

09:00 Uhr - 10:30 Uhr

109,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Christin Adam

Tel. 0621 66900980
Fax 0621 669009830

E-Mail senden

Zielgruppe

Personalverantwortliche, Gesundheitsbeauftragte und -manager  im Unternehmen

 

Referenten

  • Dr. rer. medic. Marco Burnus

Inhalte

Inhalte

Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE), inklusive der Diagnosegruppe „Rückenbeschwerden“, stellen in Deutschland branchenübergreifend die häufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit dar. Zu den konkreten Risikofaktoren von Rückenschmerzen zählen unter anderem:

  •   Manuelle Handhabung von Lasten
  •   Verrichtung von Tätigkeiten mit häufigem Drehen und Beugen des Rumpfes
  •   Dauerzwangshaltung (u.a. Sitzen am Bildschirmarbeitsplatz)
  •   Erlebter Stress

Durch den zielgerichteten Abbau der oben genannten Risikofaktoren ließen sich ein wesentlicher Anteil aller Rückenerkrankungen sowie damit einhergehende Ausfalltage, Produktivitäts­einschränkungen und die dadurch entstehenden Kosten vermeiden.   

Im Rahmen des Webinars werden strukturierte Lösungsansätze gemäß PDCA-Zyklus zum Aufbau eines betrieblichen Gesundheits- und Risikomanagements vorgestellt und Erfahrungswerte aus der Praxis geteilt.   

 

Programmablauf

Programmablauf

  •     Prävalenz von Muskel-Skelett-Erkrankungen
  •     Arbeitsbezogene Risikofaktoren Rückengesundheit
  •     Prävention von Rückenbeschwerden
  •     Strukturierter Lösungsansatz zum Risikomanagement Rückengesundheit
  •     Evaluation und Nutzendarstellung
  •     Best-Practice-Beispiele
  •     Interaktives virtuelles Mitmachprogramm 3D - Rücken

 

 

 

Bedingungen

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Bedingungen zur Abmeldung

Teilnehmende

min. 5 Teilnehmende

Anmeldung

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.