Rechte und Pflichten im Arbeits- und Gesundheitsschutz

  • Arbeitsmedizin
  • Arbeitsschutz
  • Arbeitssicherheit
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
  • Gesundheit

Seminar

04. Juni 2020

09:00 Uhr - 14:00 Uhr

in Düsseldorf

599,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Wencke Graf

E-Mail senden

Zielgruppe

Akteuere im Arbeits- und Gesundheitsschutz eines Unternehmens

Referenten

  • Sarah Fahrland
  • Sana Jebury
  • Andreas Dünkel

Inhalte

Gesetze, Verordnungen und Technische Regeln spielen in jedem Unternehmen eine wichtige Rolle. Doch wer hat die Verantwortung im Arbeitsschutz? Die Fachkraft für Arbeitssicherheit, der Betriebsarzt oder doch der Unternehmer?
Das Seminar wendet sich praxisorientiert an alle Rollen in einem Unternehmen, die mit Arbeits- und Gesundheitsschutz zu tun haben. Die Schwerpunkte dieses Seminars zielen auf die Differenzierung der unterschiedlichen Verantwortungen ab und stellt die Wechselbeziehungen zwischen Arbeits- und Lebenswelten sowie Gesundheit und Krankheit dar.  Im Mittelpunkt stehen der Erhalt und die Förderung der physischen und psychischen Gesundheit und Leistungsfähigkeit des arbeitenden Menschen. Dazu gehört nicht nur die Arbeitssicherheit und die Arbeitsmedizin, sondern auch das betriebliche Gesundheitsmanagement. Doch welche Rechte und Pflichten sind hier einzuhalten?
Der Vortrag soll vor dem Hintergrund der gesetzlichen Ansprüche Grundlagenwissen vermitteln und Ihnen Möglichkeiten der Umsetzung aufzeigen.

Programmablauf

Impulsvorträge zu den Themen Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Gesundheitsmanagement mit anschließender Diskussion und gemeinsamem Austausch


Arbeitssicherheit:

  • Gesetzliche Grundlagen zur Arbeitsschutzorganisation
  • Folgen der Deregulierung
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Pflichten und Rechte (z.B. Organisationsverschulden, Delegation, Regress)
  • Verantwortung und Haftung (Verhalten im Ernstfall, Praxisbeispiele)

Arbeitsmedizin:

  • Aufgaben des Betriebsarztes
  • Rechtliche Grundlagen von arbeitsmedizinischen Untersuchungen und Eignungsuntersuchungen
  • Bildschirmarbeitsplatz
  • Rückengesundheit am Arbeitsplatz
  • Hautschutz

Gesundheitsmanagement:

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) – Was steckt eigentlich dahinter?
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und Orientierungen (Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen, Betriebliches Eingliederungsmanagement, Gesundheitsförderung)
  • Gesundheit bei der Arbeit erhalten und fördern – wo setze ich da an? Aufbau entsprechender Rahmenbedingungen mit einem BGM-Prozess

 

8-20 Teilnehmer/-innen

Preis pro Person, inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung

Das Seminar ist auch als Inhouse Schulung buchbar

Veranstaltungsort

Gesundheitszentrum Düsseldorf

Frachtstraße 10
40474 Düsseldorf
Tel. : 0211 5161600
Fax : 0211/516160-16

Routenplaner

Anfahrtsbeschreibung

Eine Wegbeschreibung zum Ausdrucken finden Sie unter:
www.bad-gmbh.de/standorte/location-detail/zentrum-duesseldorf-57/

Bitte nutzen Sie die Parkplätze im Parkhaus P7.

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Anmeldung

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.