Psychische Belastung am Arbeitsplatz

Was kann der Arbeitgeber tun, um die psychische Gesundheit der Mitarbeiter zu stärken?

  • Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung

Vortrag

06. September 2017

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

in Wiesbaden

69,00 € zzgl. MwSt.

Zielgruppe

Geschäftsführer, Führungskräfte, Personalverantwortliche, Betriebs-/ Personalräte

Referenten

  • Sicherheitsingenieur & Brandschutzbeauftragter

Inhalte

Am Arbeitsplatz wirken unterschiedliche psychische Belastungsfaktoren/Anforderungen auf die Mitarbeiter ein. Die Aufgabe des Arbeitgebers ist es, diese Belastungsfaktoren so gering wie möglich zu halten. Neben diesem Handlungsfeld gibt es aber noch weitere Möglichkeiten, die psychische Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten und zu stärken.

Im Vortrag werden Ihnen diese Ansatzpunkte anhand von konkreten Beispielen aus dem Alltag der Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung veranschaulicht, so dass Sie Impulse für Ihr eigenes Unternehmen mitnehmen können. Im Anschluss an den etwa einstündigen Vortrag gibt es Gelegenheit zum Austausch und zur Beantwortung von Fragen.

 

Bei B·A·D-Kunden kann die Abrechnung über den bestehenden Betreuungsvertrag erfolgen.
Bitte sprechen Sie uns an!

Programmablauf

  • Erläuterung des Belastungs-Beanspruchungs-Modells
  • Ableitung von Ansatzpunkten für Maßnahmen
  • Veranschaulichung an praktischen Beispielen
  • Diskussion und Beantwortung Ihrer Fragen

Teilnehmer mind. 8, max. 20 Teilnehmer

Veranstaltungsort

Gesundheitszentrum Wiesbaden

Kreuzberger Ring 62
65205 Wiesbaden
Tel. : 0611/ 609 373-0
Fax : 0611/609 373-888

Routenplaner

Anmeldung:

Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:

Änderungen und Verlegungen der  Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.


Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.