Pflichten und Aufgaben im Arbeitsschutz von Führungskräften und Unternehmerinnen und Unternehmern

  • Arbeitsschutz
  • Arbeitssicherheit

Webinar

12. Oktober 2022

13:00 Uhr - 15:00 Uhr

249,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihre Kontaktperson

Wencke Graf

E-Mail senden

Zielgruppe

Akteure im Arbeits- und Gesundheitsschutz eines Unternehmens mit Führungsverantwortung.

Referenten

  • Andreas Dünkel

Inhalte

Gesetze, Verordnungen und Technische Regeln spielen in jedem Unternehmen eine wichtige Rolle. Doch wer hat die Verantwortung im Arbeitsschutz? Die Fachkraft für Arbeitssicherheit oder doch die Sicherheitsbeauftragten? Die Beschäftigten selbst oder doch die Führungskräfte?
Der Workshop wendet sich praxisorientiert an alle Rollen in einem Unternehmen, die mit Arbeits- und Gesundheitsschutz zu tun haben. Die Schwerpunkte dieses Workshops zielen auf die Differenzierung der unterschiedlichen Verantwortungen ab.

Programmablauf

  • Gesetzliche Grundlagen zur Arbeitsschutzorganisation
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Pflichten und Rechte
  • Verantwortung und Haftung

8 - 20 Teilnehmende, Preis pro Person inkl. Unterlagen

Bedingungen

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Anmeldung