Mutterschutz in Kindertagesstätten

  • Arbeitsmedizin
  • Arbeitsschutz
  • Gesundheit
  • Personal

Vortrag

08. September 2017

13:00 Uhr - 15:00 Uhr

89,00 € zzgl. MwSt.

Ihr Ansprechpartner

Doreen Andersson

Tel. 0391 610 9460 - 15
Fax 0391 610 9460 - 20

E-Mail senden

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen und Leiter/innen von Kindertagesstätten sowie die Träger der entsprechenden Einrichtungen

Referenten

  • Ingo Müller

Inhalte

Wenn Sie die wesentlichen Bestimmungen kennen, wird Ihnen die korrekte Umsetzung des Mutterschutzgesetzes in Einrichtungen der Kinderbetreuung keine Schwierigkeiten bereiten. Dazu soll dieses Seminar den Grundstein legen. Gerade in der Kinderbetreuung sind werdende Mütter spezifischen Gefahren ausgesetzt, die zur Schädigung des ungeborenen Kindes führen können. In erster Linie gilt dies für Infektionen, die von den betreuten Kindern auf ihre Kontaktpersonen übertragen werden können. Ob und für welche Phasen der Schwangerschaft deshalb ein Beschäftigungsverbot auszusprechen ist, hängt ganz von der individuellen Gefährdung der werdenden Mutter ab.

Programmablauf

Themen:
• Gesetzliche Grundlagen des Mutterschutzes (MuSchG, und MuSchArbV)
• Unterscheidung zwischen generellem und individuellem Beschäftigungsverbot sowie Abgrenzung zur AU
• Relevante Infektionen, Übertragungswege und Prävention
• Individuelle Gefährdungsbeurteilung

Veranstaltungsort

Gesundheitszentrum Leipzig

Dohnanyistraße 28/30
04103 Leipzig
Tel. : 0341/964550
Fax : 0341/9645530

Routenplaner

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.