Kältearbeiten

  • Arbeitsmedizin

Vortrag

07. November 2019

13:00 Uhr - 15:30 Uhr

148,50 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Angelika Wechselberger

Tel. 089-697994-380
Fax 089-697994-59

E-Mail senden

Zielgruppe

Arbeitsschutzverantwortliche in Unternehmen mit Kältearbeitsplätzen

Referenten

  • Dr. med. Ulrike Achleitner

Inhalte

Tätigkeiten in der Kälte sind eine große Belastung für den menschlichen Körper, sowohl physisch als auch psychisch. Wer im Kältebereich arbeitet muss bei Tätigkeiten in Räumlichkeiten, die kälter als  -25°C sind, eine Pflichtvorsorge gemäß der ArbmedVV erhalten. Aber auch schon bei Temperaturen, die noch oberhalb des Gefrierpunktes liegen, gilt es besondere Maßnahmen zum Schutze der Gesundheit der Mitarbeiter zu bedenken. Ziel ist es, Information über Auswirkungen von Kälte auf den menschlichen Körper und damit verbundene Präventionsmaßnahmen zu erlangen.

Programmablauf

  • Definition von Kältearbeit
  • Vorkommen und Gefährdungen von Kältearbeit
  • Arbeitsstättenverordnung in Bezug auf Kälte
  • Wirkung von Kälte auf den Körper
  • Bekleidung bei Kälte
  • Akute und langfristige körperliche Schäden durch Kälte
  • Präventionsmaßnahmen

Teilnehmer

Max. 15 Teilnehmer (mind. 5 Teilnehmer)

Veranstaltungsort

Zentrum München Süd

Grünwalder Str. 1
81547 München
Tel. : 089/697994-30

Routenplaner

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Anmeldung

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.