Hautschutz

  • Gesundheit
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Arbeitsschutz
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Arbeitsmedizin

Vortrag

06. April 2017

09:00 Uhr - 12:00 Uhr

148,00 € zzgl. MwSt.

Ihr Ansprechpartner

Christoph Posch

Tel. 089/697994-30

Zielgruppe

Mitarbeiter mit hautgefährdenden Tätigkeiten

Referenten

  • B·A·D GmbH, Cluster München

Inhalte

Aufzeigen von Präventionsmöglichkeiten und Sensibilisierung der Mitarbeiter für das Thema Hautreinigung, Hautschutz und Hautpflege.

Programmablauf

Die Haut als größtes Organ des menschlichen Körpers hat eine wichtige Funktion gegen mechanische, physikalische und chemische Einwirkungen von außen. Der berufliche Umgang mit hautgefährdenden Arbeitsstoffen aber auch Tätigkeiten im feuchten Milieu und das Tragen von flüssigkeitsdichten Schutzhandschuhen über einen längeren Zeitraum bergen das Risiko einer Überforderung der Barrierefunktion, was eine Erkrankung oder gar bleibende Schädigung der Haut zur Folge haben kann. Die Dokumentation der Berufskrankheiten in Deutschland zeigt, dass ein Viertel aller Anzeigen auf Verdacht einer Berufskrankheit und ein Drittel aller bestätigten Berufserkrankungen auf Hauterkrankungen bei den Beschäftigten entfallen.

Thema Seminar:

  • Der Aufbau der Haut
  • Die Funktionen der Haut
  • Früherkennung und Symptome von Hautkrankheiten
  • Untersuchung und Präventionsmaßnahmen
  • Praktische Übung am Dermalux-Gerät

Teilnehmerzahl:
max. 20 (min. 5 Teilnehmer) Die Kosten können für B·A·D Kunden auch mit Ihrer B·A·D Einsatzzeit verrechnet werden.

Veranstaltungsort

Gesundheitszentrum München-Süd

Grünwalder Str. 1
81547 München
Tel. : 089/697994-30
Fax : 089/69799459

Routenplaner

Anmeldung:

Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:

Änderungen und Verlegungen der  Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.


Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.