Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen - Sollen wir jetzt alle auf die Couch?

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
  • Gesundheit
  • Personal

Vortrag

02. Januar 2020 - 31. Dezember 2020

10:00 Uhr - 12:00 Uhr

in Dresden

89,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Kerstin Markgraf

Tel. 0391 / 6109 460-11
Fax 0391 / 6109 460-20

E-Mail senden

Zielgruppe

Führungskräfte, Personal- und Betriebsräte, Gesundheitsbeauftragte, interessierte Mitarbeiter

Referenten

    Sina Kraft
  • Sina Kraft
  • Doreen Besch

Inhalte

--- Termin auf Anfrage ---

Psychische Belastungen gewinnen in der heutigen Arbeitswelt infolge von technologischen und demographischen Wandlungen zunehmend an Bedeutung. Für Unternehmen ist der Erhalt der Gesundheit ihrer Mitarbeiter angesichts der steigenden Anforderungen eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe.

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen ist arbeitsschutzrechtliche Pflicht. Das Erkennen von Belastungen, die Analyse sowie eine zielgerichtete Umsetzung von Maßnahmen sind ausschlaggebend für die Minimierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz. Wir stellen Ihnen praxisbezogene Umsetzungsmöglichkeiten vor.

Programmablauf

  • Vorstellung der Teilnehmer und des Referenten
  • Erwartungsabfrage
  • Gesetzliche Grundlagen und Hintergründe
  • Kurzer Input zur Theorie und Klärung der Begrifflichkeiten
  • Die Auswahl des geeigneten Verfahrens
  • Dos und Dont‘s bei Befragungen
  • Darstellung aktueller Praxisbeispiele
  • Diskussionsrunde zu den mitgebrachten Fragen

    Veranstaltungsort

    Gesundheitszentrum Dresden

    Rankestraße 35
    01139 Dresden
    Tel. : 0351 795390
    Fax : 0351 / 79539 - 199

    Routenplaner

    AGB´s Veranstaltungen

    Anmeldung:
    Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren fällig. Danach und bei Nichterscheinen (gleich aus welchem Grund) ist die volle Gebühr zu entrichten. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

    Ausnahmen:
    Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
    Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

    Anmeldung

    Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.