Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Passgenaue Umsetzung in der Praxis

  • Arbeitsmedizin
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
  • Gesundheit

Seminar

24. März 2020

09:00 Uhr - 12:00 Uhr

in Ludwigshafen

129,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Bianca Lenz

Zielgruppe

Personalverantwortliche, Führungs- und Sicherheitsfachkräfte, Personal- und Betriebsräte 

Referenten

  • Stephan Renz

Inhalte

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen ist in aller Munde, die Umsetzung in der Praxis jedoch komplex. In diesem Seminar erfahren Sie alles zu den organisatorischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, erhalten einen Überblick über die verschiedenen Methoden und somit zur passgenauen Durchführung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen in Ihrem Unternehmen. Abschließend gibt es Raum zum Erfahrungsaustausch für konkrete Fragestellungen und Praxistipps für die ersten Schritte zur Umsetzung.

 

Programmablauf

·         Aktueller Überblick zur Bedeutung der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz

·         Definition psychischer Belastungen und rechtliche Rahmenbedingungen

·         Vorgehen und Methoden zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilung

          psychischer Belastungen

·         Tipps für die praktische Umsetzung

Veranstaltungsort

Gesundheitszentrum Ludwigshafen

Wattstraße 109a
67065 Ludwigshafen
Tel. : 0621/6690098-0
Fax : 0621/6690098-30

Routenplaner

Teilnehmer:

mind. 5 Teilnehmer

 

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Anmeldung

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.