Erste-Hilfe-Schulung

  • Gefährdungsbeurteilung
  • Arbeitsmedizin
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Brandschutz
  • Personal
  • Gesundheit
  • Sicherheit
  • Arbeitssicherheit

Seminar

19. Oktober 2017

09:00 Uhr - 16:45 Uhr

35,00 € zzgl. MwSt.

Ihr Ansprechpartner

Robert Klein

Tel. 030 / 3641160-50
Fax 030 / 3641160-56

E-Mail senden

Zielgruppe

lle Beschäftigten, die im 2-Jahresabstand zu betrieblichen Ersthelfer_innen ausgebildet werden sollen.

Referenten

  • JUH, B·A·D GmbH

Inhalte

Ersthelfer_innen - Ausbildung
Dieser Kurs bildet Sie zum betrieblichen Ersthelfer gemäß den Vorgaben der Unfallversicherungsträger für die Erste Hilfe in Betrieben (DGUV Vorschrift 1, DGUV Grundsatz 304-001).

Kombinierbar mit einer  Brandschutzhelfer_innen - Ausbildung am Folgetag

Qualifizierung zur/m betrieblichen Brandschutzhelfer_in gemäß ArbSchG §10, DGUV V1 § 22, ASR A2.2 (Berlin-Wilmersdorf)

Programmablauf

Ersthelferausbildung (09.00-16.45 Uhr), Inhalt

  • Rettungskette
  • Notruf
  • Bewusstlosigkeit
  • Stabile Seitenlage
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung (inkl. AED-Demonstration)
  • Lebensbedrohliche Blutungen
  • Verletzungen
  • Schock

Erste Hilfe ganz kompakt: Erlernen Sie alles Wichtige der Ersten Hilfe in 9 Unterrichts-Einheiten an einem Tag.  Und unsere speziell geschulten Trainer_innen helfen auch dabei, anschließend im Notfall mit den neu erworbenen oder aufgefrischten Kenntnissen und Fertigkeiten der Ersten Hilfe, beherzt und ohne Angst auf Betroffene zugehen zu können.  Einige Beispiele dafür, was Sie an diesem Unterrichtstag kennenlernen werden: Was immer richtig und wichtig ist: Vorgehen am Notfall-Ort
Was tun Sie, wenn jemand bewusstlos ist? (z.B. stabile Seitenlage, Helmabnahme)
Was tun Sie, wenn jemand keine Atmung hat? (z.B. Herz-Lungen-Wiederbelebung)
Was tun Sie, wenn jemand „Probleme in der Brust“ hat? (z.B. bei einem Herzinfarkt)
Was tun Sie, wenn sich jemand verletzt hat? (z.B. Stillen bedrohlicher Blutungen)
und vieles mehr
Diese Erste Hilfe-Kurse entsprechen den Vorgaben der Fahrerlaubnisverordnung (FEV) für alle Führerscheinklassen sowie der Unfallversicherungsträger für die Erste Hilfe in Betrieben (DGUV Vorschrift 1, DGUV Grundsatz 304-001).

Mindestteilnehmer_innen-Zahl: 14
Maximale Teilnehmer_innen-Zahl: 20
Kombinierbar mit einer Brandschutzhelfer_innen - Ausbildung am Folgetag  (08.30-13.00 Uhr) Inhalt

  • Theoretische Ausbildung mit umfangreichem Lehrmaterial
  • Praktische Löschübung und Löschtaktik am Fire-Trainer
  • Lernzielkontrolle mit Zertifikat

Vorbeugender Brandschutz

  • Rechtliche Grundlagen
  • Aufgaben des Brandschutzhelfers
  • Brandlehre (Zündquellen, Verbrennungsprozess)
  • Brandverhütung und Betrieblicher Brandschutz
  • Verhalten im Brandfall, Grundlagen der Evakuierung / Räumung
     

Abwehrender Brandschutz

  • Löschmittel und deren Wirkungsweise
  • Brandklassen und Brandarten
  • Feuerlöscher (Arten, Beschriftung, Handhabung)
  • Löschen von brennenden Personen

Veranstaltungsort

Gesundheitszentrum Berlin-Wilmersdorf

Spichernstraße 2-3
10777 Berlin
Tel. : 030/36411600
Fax : 030/3641160-66

Routenplaner

Anmeldung:

Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:

Änderungen und Verlegungen der  Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.


Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.