BEM: Betriebliche Eingliederung für Beschäftigte mit einer psychischen Erkrankung

  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gesundheit
  • Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung
  • Personal

Workshop

07. Mai 2020

09:30 Uhr - 13:30 Uhr

in Wiesbaden

89,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Marc Borstel

Tel. 0611-160271-15
Fax 0611-160271-29

E-Mail senden

Zielgruppe

  • Führungskräfte
  • BEM-KoordinatorInnen im Unternehmen
  • BEM-Teams aus Unternehmen
  • Betriebsräte

Referenten

  • Susanne Laß

Inhalte

Mitarbeiter, die aufgrund einer psychischen Erkran­kung längere Zeit krankgeschrieben waren, benöti­gen häufig besondere Unterstützung, um wieder in den Berufsalltag zurückkehren zu können. Im Betrieblichen Eingliederungsmanagement, das für alle Beschäftigten gilt, die länger als sechs Wochen im Jahr arbeitsunfähig sind, werden solche Hilfen entwickelt. Ein Beispiel ist die stufenweise Wiedereingliederung, bei der die Betroffenen zunächst nur einige Stunden am Tag arbeiten, um wieder langsam in dem Arbeitsalltag Fuß zu fassen.

Über allen Maßnahmen steht das Ziel, dem Mit­arbeiter/der Mitarbeiterin die Rückkehr an einen gesundheitsverträglichen Arbeitsplatz zu ermög­lichen. Im Workshop wird vorgestellt, welche Rahmenbedingungen psychisch erkrankten Mitarbeitern eine erfolgreiche  Eingliederung ermöglichen.

Programmablauf

  • Notwendige betriebliche Rahmenbedingungen für Menschen mit einer psychischen Erkrankung bei der Wiedereingliederung schaffen.
  • Maßnahmen im BEM mit psychisch erkrankten Beschäftigten kennen: Stufenweise Wiedereingliederung, berufliche Rehabilitation im oder außerhalb des Betriebes, Job-Coaching u.a.
  • Grenzen des Mitarbeiters rechtzeitig erkennen: Wie geht man mit Rückfällen oder langfristigen Leistungseinbußen um?
  • Umgang mit dem Team, in das der Mitarbeiter zurückkehrt: Diagnose nennen oder nicht?

Veranstaltungsort

ORDIX AG

Kreuzberger Ring 13
65205 Wiesbaden

Routenplaner

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Anmeldung

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.