Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten

  • Arbeitsschutz
  • Arbeitssicherheit
  • Sicherheit

Seminar

26. März 2019 - 27. März 2019

08:30 Uhr - 17:00 Uhr

in Oldenburg

499,00 € zzgl. MwSt.

Ihr Ansprechpartner

Oliver Kranefoer

Tel. 0441-95 58 613
Fax 0441-9558 615

E-Mail senden

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter aus allen Tätigkeitsbereichen, die die Aufgaben von Sicherheitsbeauftragten übernehmen sollen.

Inhalte

Gemäß § 22 des Sozialgesetzbuches VII sind Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern dazu verpflichtet, einen Sicherheitsbeauftragten zu bestellen.

- Der Sicherheitsbeauftragte kann auch in kleineren Betrieben durch Umsetzung seines Fachwissens die Häufigkeit von Arbeitsunfällen reduzieren.

- Er unterstützt den Unternehmer bei den Maßnahmen zur Reduzierung von Arbeitsunfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen. Dabei werden insbesondere der Einsatz von Schutzeinrichtungen und die persönliche Schutzausrütstung beachtet.

- Der Sicherheitsbeauftragte unterstützt die Fachkraft für Arbeitssicherheit, kann sie allerdings nicht ersetzen.

- Der Lehrgang ist branchenübergreifend.

Im Rahmen dieses Seminars werden die angehenden Sicherheitsbeauftragten auf ihre neuen Aufgaben umfassend vorbereitet und lernen, wie sie motivierend auf die Mitarbeiter einwirken können.

Programmablauf

- Einführung in den Arbeits- und Gesundheitsschutz/ Rechtliche Grundlagen

- Arbeitsschutzorganisation und Aufgaben der Beteiligten im Arbeitssystem

- Aufgaben, Rechte und Pflichten der Sicherheitsbeauftragten sowie Eerläuterungen der rechtssicheren Organisation anhand von Fallbeispielen

- Die Gefährdungsbeurteilung gemäß ArbSchG

- Grundlagen der Gefahrenerkennung im Betrieb

- Motivation und Kommunikation im Bereich Arbeitsschutz

- Notfallmanagement

- Arbeits- und Wegeunfälle

Veranstaltungsort

Gesundheitszentrum Oldenburg

Felix-Wankel-Str. 20
26125 Oldenburg
Tel. : 0441 9558613
Fax : 0441/9558615

Routenplaner

AGB´s Veranstaltungen

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Bedingungen zur Abmeldung

siehe AGB´s

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.