Ausbildung zum Kranführer (flurbedienter Brücken- und/oder Säulenschwenkkran)

Ausbildung nach DGUV Vorschrift 52, dem DGUV Grundsatz 209-003 und der DGUV Information 209-013

  • Arbeitsschutz
  • Arbeitssicherheit

Seminar

11. Oktober 2019

08:00 Uhr - 17:00 Uhr

in Amstetten

199,00 € zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Frank Seydewitz

Tel. 0731 400694 42

E-Mail senden

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter, die für eine betriebliche Nutzung von Brücken- und/oder Säulenschwenkkränen vorgesehen sind.

Referenten

  • Frank Seydewitz Fachkraft für Arbeitssicherheit, Ausbilder für Kräne und Flurförderzeuge

Inhalte

Die Berufsgenossenschaft schreibt in der DGUV Vorschrift 52, § 29 BGV D6 vor, dass nur Personen zum Führen eines Kranes beauftragt werden dürfen, die unterwiesen sind und ihre Befähigung hierzu nachgewiesen haben.

 

Ziel: Die Teilnehmer sollen in der Lage sein, unter Zugrundelegung der physikalischen Gesetze und der Unfallverhütungsvorschriften einen Hallen-,   Brücken-, Portal- und Säulenschwenkkran sachkundig zu bedienen.

 

Programmablauf

Theoretische Ausbildung

  • Rechtliche Grundlagen
  • Krantechnik
  • Kranbetrieb
  • Lastaufnahmeeinrichtungen und Anschlagen von Lasten
  • Wartungsarbeiten
  • Arbeitssicherheit
  • theoretische Prüfung

Praktische Ausbildung

  • Einweisung am Kran
  • Tägliche Einsatzkontrolle
  • Übungen mit dem Kran
  • praktische Abschlussprüfung

 

Voraussetzungen sind ein Mindestalter von 18 Jahren und gesundheitliche Eignung für das Steuern von Brücken- oder Säulenschwenkkränen.

Preis für Inhouse-Schulungen auf Anfrage. Diese Ausbildung kann nur in Unternehmen vor Ort durchgeführt werden, mit den dort vorhandenen Portal- oder Brückenkranen.

 

 

 

Veranstaltungsort

B&K Bauwelt GmbH

Unter dem Albucher Stich 1
73340 Amstetten
Tel. : -

Routenplaner

Anmeldung:
Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin kostenlos vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:
Änderungen und Verlegungen der Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt.
Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

Anmeldung

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.