Arbeitsschutz als Führungsaufgabe

Seminar

19. März 2018

10:00 Uhr - 12:00 Uhr

89,00 € zzgl. MwSt.

Ihr Ansprechpartner

Marc Borstel

Tel. 0611-160271-15
Fax 0611-160271-29

E-Mail senden

Zielgruppe

Alle Personen, die im Unternehmen auf Entscheiderebene verantwortlich für das Thema sind

Referenten

  • Tabea Matthies
  • Cosima Gierszewski

Inhalte

Das Seminar hat zum Ziel, einen guten Einblick und Überblick über die gesamten Themen des modernen Arbeits- und Gesundheitsschutzes zu geben.

Es werden die Themen Gefährdungsbeurteilungen, Arbeitsmedizinische Vorsorgen sowie auch die Schnittstellen in die Themenbereiche Betriebliches Gesundheitsmanagement und dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement behandelt.

Bei B∙A∙D-Kunden kann die Abrechnung über den bestehenden Betreuungsvertrag erfolgen. Bitte sprechen Sie uns an!

Programmablauf

  • Themenüberblick zum modernen Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Gefährdungsbeurteilungen
  • Arbeitsmedizinische Vorsorgen
  • Besprechung der Schnittstellen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und des Betrieblichen Eingliederungsmanagements

 

Teilnehmer mind. 8, max. 15 Teilnehmer

    Veranstaltungsort

    Gesundheitszentrum Wiesbaden

    Kreuzberger Ring 62
    65205 Wiesbaden
    Tel. : 0611/ 609 373-0
    Fax : 0611/609 373-888

    Routenplaner

    Anmeldung: Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird. Ausnahmen: Änderungen und Verlegungen der  Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt. Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet.

    Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.