Gesundheit

WHO: Deutsche sind Bewegungsmuffel

Statistik

Mehr als ein Viertel der erwachsenen Weltbevölkerung, 1,4 Milliarden Menschen, bewegen sich zu wenig. Das zeigt eine aktuelle Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
Ihnen drohen Herz-Kreislauf-Leiden, Diabetes, manche Krebsarten sowie etliche weitere Krankheiten, warnt die Weltgesundheitsorganisation.

In Deutschland bewegen sich laut der WHO rund 42 Prozent Menschen zu wenig. Menschen in reicheren Ländern sind dabei meist weniger aktiv (rund 37 Prozent) als Menschen in ärmeren Ländern (rund 16 Prozent).

Wenn es nach der WHO geht, sollte sich jeder wöchentlich mindestens 150 Minuten bewegen oder 75 Minuten Sport treiben. Um die Gesundheit zu verbessern, sollten sich Erwachsene laut WHO allerdings doppelt so viel bewegen. Die WHO hat sich zum Ziel gesetzt, die körperliche Aktivität der Menschen bis 2030 deutlich zu steigern.

Quelle: http://t1p.de/w531

Weitergehende Tipps zum Thema "Bewegung" im digitalen B·A·D-Gesundheitsangebot "Zeit für Gesundheit"

Mit dem von B·A·D entwickelten Portal "Zeit für Gesundheit" stellen Unternehmen ihren Beschäftigten attraktiv aufbereitete und leicht verständliche Informationen zum Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“ online zur Verfügung. Auf dieser Plattform finden Sie Tipps zu wichtigen Gesundheitsthemen wie Ernährung, Bewegung, Entspannung und Vorsorge. Überprüfen Sie darüber hinaus in interaktiven Tests und Selbst-Checks Ihr Wissen und Ihren Gesundheitsstatus.

Fordern Sie jetzt Ihren vierwöchigen Gratis-Testzugang zu unserem Onlineportal "Zeit für Gesundheit" an!

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ursula Grünes

Tel. 0228 400 72 84
presse@bad-gmbh.de

Maria Kalina

Tel. 0228 400 72 552
presse@bad-gmbh.de