Tag gegen den Schlaganfall: Jede Minute zählt

B·A·D GmbH berät zu Präventionsmaßnahmen

Bonn, Mai 2016 – Jedes Jahr erleiden rund 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Hauptursache für diese gefährliche Herz-Kreislauf-Erkrankung ist die Arteriosklerose, eine Gefäßverkalkung der Schlagadern. Ein Schlaganfall ist immer ein Notfall und erfordert schnellstmögliches Handeln. Hierbei zählt jede Minute, damit Folge-schäden verhindert werden können. Der Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai 2016 – in diesem Jahr unter dem Motto „Stopp den Schlaganfall – mit Nachdruck gegen Hochdruck“ informiert hierüber mit bundesweiten Aktionen.  


Neben nicht beeinflussbaren Faktoren wie Alter, Geschlecht oder familiäre Veranlagung steigern auch Rauchen, Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes oder Stress das Risiko für die Entstehung der Arteriosklerose. Hier kann jeder Einzelne aktiv werden und vorsorgen – wissen die Arbeitsmediziner der B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH, einem der führenden Dienstleister für Arbeits- und Gesundheitsschutz. Insbesondere bei Bluthochdruck raten die B·A·D-Mediziner zu regelmäßiger Kontrolle. Früherkennung ist wichtig, um rechtzeitig die notwendigen Schritte der Lebensumstellung oder Behandlung mit dem Arzt abzustimmen. Das ist auch bei Diabetes der Fall. Die Krankheit gilt als eine der größten Risikofaktoren für das Entstehen von Gefäßverkalkung und damit auch dem Schlaganfall. Gleiches gilt für Fettstoffwechselstörungen. Die B·A·D-Broschüre „Herz-Kreislauf-Erkrankungen – So halten Sie Ihre Gefäße jung“ fasst Informationen und Tipps zur Vorsorge zusammen. Sie kann hier bestellt werden. 
 

Download

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ursula Grünes

Tel. 0228 400 72 84
presse@bad-gmbh.de

Maria Kalina

Tel. 0228 400 72 552
presse@bad-gmbh.de