B·A·D unterstützt bei Arbeitsschutz-standards Covid-19

Welttag für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Bonn, April 2020 – „Stoppt die Pandemie: Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit kann Leben retten“ ist das Motto des diesjährigen Internationalen Tags für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

„Die Krise macht besonders deutlich, welch hohen Stellenwert sichere und gesunde Arbeitsplätze haben,“ sagt Ulrike Lüneburg, B·A·D-Geschäftsführerin. Sämtliche betriebliche Maßnahmen würden in der Pandemie dem Zweck unterstellt, Infektionsketten zu unterbrechen und Beschäftigte bestmöglich vor Ansteckung zu schützen. Die Anpassung der Arbeitsplätze an die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards der Bundesregierung seien für Unternehmen und Institutionen daher Grundvoraussetzung dafür, ihren Geschäftsbetrieb wieder aufnehmen zu können.

Die B·A·D-Arbeitsmediziner und Fachkräfte für Arbeitssicherheit unterstützen Betriebe darin, ihre bestehenden Gefährdungsbeurteilungen um die gesetzlich geforderten Aspekte im Hinblick auf SARS-CoV-2 anzupassen. Alternativ zum persönlichen Kontakt hat das Unternehmen seine Dienstleistungen an die aktuelle Situation angepasst und um digitale Angebote und Infopakete wie Webinare, Podcasts, Hotlines und Chats ergänzt.

Unter www.bad-gmbh/dossiers/coronavirus finden Unternehmen darüber hinaus aktuelle Informationen sowie Handlungsanleitungen zum Umgang mit der Krankheit.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ursula Grünes

Tel. 0228 400 72 840
presse@bad-gmbh.de

Maria Kalina

Tel. 0228 400 72 552
presse@bad-gmbh.de