Sicherheit

Private Elektrogeräte: Nur mit Erlaubnis des Arbeitgebers

Sicherheit

Radio, Ladegeräte für Smartphones, Wasserkocher oder Kaffeemaschine: Private Elektrogeräte haben am Arbeitsplatz eigentlich nichts verloren. Der Arbeitgeber muss laut Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) seine Erlaubnis für den Einsatz dieser Geräte geben.

Nur funktionstüchtige Geräte ohne technische Mängel sollten generell zum Einsatz kommen. Die Geräte müssen regelmäßig von Experten geprüft werden. Diese Kleingeräte verursachen schnell etwa durch einen Kurzschluss einen größeren Brand im Unternehmen. Arbeitnehmern empfiehlt die Unfallkasse Berlin (UKB) einen achtsamen Umgang mit den Geräten.

Wer des Weiteren ohne Erlaubnis private Elektrogeräte im Unternehmen nutzt, riskiert im schlimmsten Fall seinen Job, bezahlt doch der Betrieb die Stromkosten.

Quelle: www.haufe.de

Fordern Sie jetzt unser Gratis-Factsheet zum Thema "Betrieblicher Brandschutz" an!