Gesundheit

Bewegung am Schreibtisch gut für Körper und Seele

Forschung

Speziell bewegungsfördernde Arbeitsstationen werden im Büro nicht nur gut angenommen, sie können auch körperlich und psychisch förderlich sein. Dies haben nun das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) und die Deutsche Sporthochschule Köln in einer gemeinsamen Praxisstudie mit der Deutschen Telekom AG nachgewiesen.

Marktübliche Konzepte zur Bewegungsförderung würden dabei die Schreibtisch- und Computerarbeit mit leichten Radfahrbewegungen verknüpfen. Auch waren Energieumsatz und Herzfrequenz der Testpersonen an dynamischen Arbeitsplätzen statistisch signifikant höher als bei normaler Arbeit im Sitzen.

Durchschnittlich sitzen der Deutschen Krankenversicherung Deutsche mit Bürojobs durchschnittlich elf Stunden pro Tag. Und auch die Freizeitgestaltung ist immer öfter von Bewegungsmangel vor dem Fernseher oder dem Computer geprägt.

Die gesundheitlichen Folgen: chronische Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, ein erhöhtes Risiko für Typ-II-Diabetes, Übergewicht, Muskel-Skelett-Beschwerden durch körperliche Unterforderung und einseitige Haltungen, aber auch psychische Effekte wie depressive Verstimmungen oder Antriebsarmut.

Quelle: www.dguv.de