Kleiner Piks mit großem Nutzen

B·A·D bietet auch dieses Jahr wieder Grippeschutzimpfungen in Unternehmen an - eine der besten Möglichkeiten, sich wirkungsvoll davor zu schützen.

Bonn, Oktober 2021 –Der Herbst ist da und mit ihm neben den üblichen Erkältungskrankheiten auch die Influenza-Grippe. Mehrere tausend Menschen sterben jährlich an dieser schweren Infektionskrankheit. „Die Grippeschutzimpfung ist eine der besten Möglichkeiten, sich wirkungsvoll davor zu schützen,“ sagt Dr. Christina Nußbeck, Arbeitsmedizinerin und ärztliche Leiterin der B·A·D-Gesundheitszentren Bielefeld, Osnabrück und Gütersloh.

B·A·D führt Impfmaßnahmen in Unternehmen durch und bietet damit Mitarbeitenden ein niederschwelliges Angebot am Arbeitsplatz.                                                                                  
 
Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung unter anderem allen Personen ab 60 Jahren, Schwangeren und Menschen jeden Alters mit Grunderkrankungen sowie medizinischem Personal. Da sich der Erreger jedes Jahr ändert, wird der Impfstoff immer wieder an die gerade weit verbreiteten Virusvarianten angepasst. Um sich zu schützen, ist die Impfung daher jedes Jahr aufs Neue erforderlich.

„Außerdem müssen wir vermeiden, dass sich die Grippewelle mit einer zu erwartenden vierten Corona-Welle überschneidet“, so Nußbeck. Wie bei der Corona-Schutzimpfung trage auch die Impfung gegen Grippe dazu bei, dass Menschen nicht so schwer krank werden, falls sie sich doch mit dem Virus infizieren sollten.

Weitere Informationen zur Grippeschutzimpfung in der Pandemie in unserem Dossier.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ursula Grünes

Tel. 0228 400 72 840
presse@bad-gmbh.de

Maria Kalina

Tel. 0228 400 72 552
presse@bad-gmbh.de