B·A·D: Zahl der Mitarbeitenden wächst

Gruppe steigert Umsatz

Bonn, Juli 2020 – Die Anzahl der Mitarbeiter in der B·A·D-Gruppe ist im vergangenen Jahr gestiegen. Die Unternehmensgruppe – einer der führenden Dienstleister für Arbeits- und Gesundheitsschutz – hat im Geschäftsjahr 2019  341 neue Arbeitsplätze geschaffen. Trotz des Ärztemangels wurden allein in Deutschland 160 Arztstellen neu besetzt. Die Zahl der Beschäftigten stieg auf 4.892 Mitarbeitende (i. Vj. 4.551).

„Die steigenden Mitarbeiterzahlen beweisen die hohe Arbeitgeberattraktivität des Unternehmens“, sagt André Panienka, Sprecher der B·A·D-Geschäftsführung. Darüber hinaus sei der Stellenausbau Indiz dafür, dass Kunden das ganzheitliche Dienstleistungsangebot stark nachfragen. „Unternehmen vertrauen auf unser ganzheitliches und systematisches Vorgehen, das über den klassischen Arbeitsschutz hinausgeht und mit gesundheitsfördernden Maßnahmen die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten nachhaltig steigert,“ so Panienka weiter.

Umsatz steigt weiter

Insgesamt betrug der Umsatz der B·A·D-Gruppe 339,2 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahr konnte der konsolidierte Umsatz damit um 9,21 Prozent bzw. 28,6 Millionen Euro gesteigert werden. Das Konzernergebnis nach Steuern konnte von 5,1 auf sechs Millionen Euro gesteigert werden.

Die Umsätze in den Kerngeschäften Arbeitsmedizin und Technik wuchsen bei der B·A·D GmbH um acht bzw. 7,7 Prozent. Im Bereich Gesundheitsmanagement stiegen die Umsätze um rund 2,6 Millionen Euro.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ursula Grünes

Tel. 0228 400 72 840
presse@bad-gmbh.de

Maria Kalina

Tel. 0228 400 72 552
presse@bad-gmbh.de