Newsletter 11/18

Sorgen Roboter für Entlastung?

Interview mit Wissenschaftler Dr. Rainer Wieching (Universität Siegen): Sorgen Roboter für Entlastung in der Pflege?
Interview mit Wissenschaftler Dr. Rainer Wieching (Universität Siegen): Sorgen Roboter für Entlastung in der Pflege?

Interview

Hoher Zeitdruck und starke körperliche Belastungen: Pflegekräfte in Deutschland arbeiten stark am Limit. Nur positiv, wenn Roboter die Pfleger unterstützen können, wie Forscher der Universität Siegen etwa herausgefunden haben. Ein Interview mit Dr. Rainer Wieching, dem Projektleiter an der Universität Siegen, über die Vorteile von Robotern in der Pflege, die Aufgabenteilung zwischen Mensch und Maschine und die Akzeptanz bei den Heimbewohnern.

Er kann Pantomime spielen, High Five geben, tanzen und Witze reißen: Roboter „Pepper“. kommt in ausgewählten Altersheimen zum Einsatz, wenn die Pfleger mit anderen Aufgaben beschäftigt sind. Wie kann Robotik am Beispiel der Pflege eingesetzt werden, um den Herausforderungen in der Arbeitswelt der Zukunft zu begegnen? Dieser Frage gehen Forscher der Universität Siegen gemeinsam mit Pflegekräften nach.

Hier geht es zum Video-Interview mit Dr. Rainer Wieching in unserem Youtube-Kanal.

B·A·D unterstützt Sie bei einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen.