Newsletter 08/18

Great Place to Work®-Zertifikat für B·A·D: "Ehre und Ansporn"

Beste Arbeitgeber in NRW

B·A·D zählt zu den Siegern des Great Place to Work®-Wettbewerbs "Beste Arbeitgeber in Nordrhein-Westfalen“. Das Zertifikat wurde nun von Andreas Schubert, Geschäftsführer Great Place to Work, übergeben. „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung“, sagte B·A·D-Geschäftsführer André Panienka während der Feierstunde. Rund 190 Unternehmen mit über 94.000 Beschäftigten haben sich diesmal am Wettbewerb beteiligt. Dass die Mitarbeiter mit der Unternehmenskultur und Arbeitsweise so zufrieden sind, sei eine schöne Bestätigung und gleichzeitig ein roter Faden für die weitere Entwicklung der Arbeitsplatzkultur.  

B·A·D-Geschäftsführer André Panienka verrät im Interview, wie seine erste Reaktion ausgefallen ist, als er von der Auszeichnung gehört hat. Außerdem spricht er über den Nutzen der Auszeichnung für B·A·D, Mitarbeiter und Kunden.

Worauf sind Sie besonders stolz?
André Panienka:
Ich bin stolz darauf, wie sich unsere Kultur entwickelt hat und dass ich Teil des B·A·D-Teams bin.  

Gibt es Unternehmenswerte, die Ihnen besonders am Herzen liegen?
Panienka:
Grundsätzlich sind alle Werte für uns gleich wichtig. Nur im Zusammenspiel ergibt es im Ganzen Sinn. Es ist mir wichtig, dass unsere Mitarbeiter gern zur Arbeit kommen. Vertrauen spielt in diesem Zusammenhang eine große Rolle, es ist die Basis für jede Arbeitsbeziehung. Und das erreichen wir, indem wir jedem Mitarbeiter mit Respekt und Wertschätzung begegnen und eine ehrliche und glaubwürdige Feedback-Kultur pflegen.

Worin sehen Sie den Nutzen in der Auszeichnung für das Unternehmen bzw. die Mitarbeiter?
Panienka:
Eine Auszeichnung wie Great Place to Work® ist kein Selbstläufer. Das Ergebnis ist wie eine Art Kompass unserer Entwicklung. Die Mitarbeiterbefragung ist ein Bestandteil unserer Organisationsentwicklung. Sie hat uns gezeigt, wo Handlungsbedarf besteht, aber auch, wo wir auf dem richtigen Weg sind. Entscheidend ist, die Mitarbeiter am Gesamtprozess zu beteiligen.
Die Teilnahme am Wettbewerb gibt uns darüber hinaus die Möglichkeit, als attraktiver Arbeitgeber noch besser wahrgenommen zu werden.

Welche Bedeutung/Wirkung haben unsere Unternehmenskultur und unsere Werte hinsichtlich der Zusammenarbeit mit unseren Kunden?
Panienka:
Kundenorientierung ist der Schlüssel für nachhaltige Kundenbeziehung! Ich denke, dass Kunden – übrigens genauso wie Bewerber – sofort den „Spirit“ spüren, den ein Unternehmen ausstrahlt. Sie wollen als Auftraggeber mehr als nur „zufrieden gestellt“ werden; sie wollen mitkriegen: hier haben die Menschen Spaß am Tun. Dann fühlen sie sich auch als Kunde ernst genommen und wertgeschätzt. Das wiederum ist nur dann möglich, wenn unsere Mitarbeiter in einer Atmosphäre arbeiten, die ihnen Raum gibt, sich zu entfalten und die ihnen Interesse und Akzeptanz widerspiegelt. Selbstverständlich brauchen wir dafür auch Mitarbeiter, die Eigenverantwortung in Ihrer Rolle ausüben und sich als Teil des Ganzen fühlen.