Newsletter 07/18

Neue Norm ISO 45001: Stellen Sie jetzt die Weichen!

Arbeitsschutz

Die neue Norm ISO 45001 definiert Anforderungen an Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsysteme. Organisationen erhalten mit der ISO 45001 Unterstützung, wie sie die gesetzlich verpflichtenden Rahmenbedingungen umsetzen können.

Ziel der neuen, internationalen Norm: das Risiko von Verletzungen, Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen in Unternehmen sichtbar reduzieren. Angestrebt wird nicht nur eine Verbesserung und Bereitstellung eines sicheren und gesunden Arbeitsplatzes für die Beschäftigten, sondern auch die Arbeitsbedingungen bei Lieferanten und Dienstleistern zu erzielen. Mit einer dreijährigen Übergangszeit haben alle Unternehmen die Bestimmungen der neuen Norm umzusetzen. Die neue Norm ISO 45001 löst damit den bisherigen britischen Standard OHSAS 18001 ab.

Die neue ISO umfasst sämtliche Ebenen eines Unternehmens: Mitarbeiter, externe Besucher und Personen, die etwa als Subunternehmer die Geschäftsräume reinigen und damit im Verantwortungsbereich des Unternehmens tätig sind, sind zu schützen und in den Prozess einzubinden.

Das ist neu bei der ISO 45001

ISO 45001…
•    …fokussiert sich auf die Interaktion zwischen Organisation und Geschäftsumfeld
•    …ist prozessbasiert
•    …fordert die kontinuierliche Verbesserung
•    …ist in allen Bestimmungen dynamisch
•    …berücksichtigt sowohl Risiken als auch Chancen
•    …enthält die Ansichten von Interessenvertretern
•    …folgt einer High Level Structure

Rund drei Millionen Mitarbeiter sterben jährlich am Arbeitsplatz

Nach Angaben der Internationalen Arbeiterorganisation (ILO) sterben jährlich weltweit fast drei Millionen Menschen durch arbeitsbedingte Unfälle und Krankheiten. Diese Zahlen unterstreichen die Notwendigkeit eines funktionierenden Arbeitsschutz-Managementsystems. Neben Gefahren für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter können Unternehmen mit dem Managementsystem Reputationsrisiken reduzieren und ihre Nachhaltigkeit unterstreichen.

Weitergehende Informationen zu den B·A·D-Dienstleistungen rund um den Arbeitsschutz