Newsletter 07/18

So geht Wohlfühlen!

Bildschirmarbeitsplatz

Ein Leben ohne Internet, Computer und Bildschirme ist unvorstellbar: In deutschen Büros arbeitet laut einer repräsentativen Umfrage von Bitkom etwa jeder zweite Mitarbeiter (44 Prozent) an einem Bildschirmarbeitsplatz. Computer, Smartphones, Tablet-PCs und Fernsehen gehören zufolge zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Die andauernde Nähe zum Bildschirm belastet aber nicht nur das Auge.

Auch Augen- und Rückenbeschwerden, Haltungsschäden bis hin zu Kopfschmerzen sind möglich. Um die Belastungen für Auge und Körper möglichst gering zu halten, ist eine ergonomische Zusammenstellung von Mobiliar, Hardware, Beleuchtungsverhältnisse und weiteren Umgebungsbedingungen zu empfehlen.

Tipps für mehr Wohlbefinden am Arbeitsplatz

  • Bewegen Sie sich viel! Nehmen Sie die Treppe statt den Fahrstuhl, steigen Sie aufs Fahrrad statt ins Auto.
  • Vermeiden Sie es permanent zu sitzen. Wechseln Sie häufiger mal zwischen Stehen und Sitzen.
  • Optimieren Sie die Ergonomie an Ihrem Arbeitsplatz.
  • Stützen Sie den Oberkörper beim längeren Sitzen ab.
  • Stehen Sie mit leicht gebeugten Beinen und verteilen Sie Ihr Gewicht gleichmäßig.
  • Betreiben Sie rückengerechten Sport.
  • Machen Sie regelmäßig gezielte Gymnastik.
  • Finden Sie Möglichkeiten, wie Sie den Alltagsstress bewältigen und Entspannung finden können.


Weitergehende Informationen, wie Sie sich Ihren ergonomischen Arbeitsplatz einrichten sollten, finden Sie hier.