Newsletter 05/18

Pass auf, an wen Du Dein Herz verlierst!

Weltnichtrauchertag

Rauchen richtet Schäden in den Blutgefäßen und dem Herzen an. Laut der Deutschen Krebshilfe gehören Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems (Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Krankheiten der Blutgefäße sowie Schlaganfall) zu den häufigsten Todesursachen.

Im Jahr 2015 starben daran in Deutschland insgesamt rund 360.000 Personen. Davon etwa 35.000 Herz-Kreislauf-Todesfälle jährlich durch Tabakkonsum – der Stiftung zufolge mehr als das Zehnfache der Verkehrstoten im Jahr 2015. Grund genug, den Fokus am diesjährigen Weltnichtrauchertag am 31. Mai auf dieses Thema zu legen.

Sehr schnelle, positive Folgen nach dem Rauchstopp

Gut zu wissen: Raucher haben laut der Stiftung ein um 65 Prozent höheres Risiko für einen Herzinfarkt als Nichtraucher. Sogar eine Zigarette täglich erhöhe das Risiko deutlich. Auch Passivrauchen schade dem Herz-Kreislaufsystem. Es steigere die Gefahr einer koronaren Herzerkrankung um 25 bis 30 Prozent und damit ebenfalls das Risiko für einen Schlaganfall.
Positive Botschaft: Frühere Raucher weisen zwei Jahre nach einem konsequenten Rauchstopp fast das gleiche Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen wie Nichtraucher auf.

Vor allem aber verursacht das Rauchen Krebserkrankungen, auch die Atemwege und Lunge können stark geschädigt werden. Insgesamt werden in Deutschland rund 120.000 Todesfälle jährlich durch Rauchen verursacht, dies sind rund 13 Prozent aller Todesfälle.

Tipps: So hören Sie nachhaltig mit dem Rauchen auf

  • Meiden Sie Getränke, bei denen Sie sonst gerne eine Zigarette geraucht hätten. Trinken Sie etwa Tee, wenn Sie vorher tendenziell bei Kaffee oder Alkohol geraucht haben.
  • Bringen Sie Ihren Kreislauf mit beispielsweise Sport und Wasseranwendungen in Schwung. Radfahren, Walken und Joggen helfen zudem bei der Stressreduktion und beugen der Gewichtszunahme vor.
  • Trinken Sie viel Wasser, bis Sie im Hals ein Brennen spüren, das dem des Rauchens einer Zigarette entspricht!
  • Meiden Sie bestmöglich vorübergehend die Gesellschaft von Rauchern.
  • Ersetzen Sie mit Ritualen das Rauchen: Essen Sie etwa einen Apfel, um sich von Ihrer morgendlichen Zigarette abzulenken.
  • Gehen Sie zum Zahnarzt und lassen Sie Ihre Zähne reinigen. Werden Sie sich bewusst, dass Sie diese weißen und glänzenden Zähne behalten möchten.
  • Vermeiden Sie Langeweile in Ihrer Freizeit.
  • Verwöhnen Sie sich mit etwas, das Ihnen gut tut.
  • Besonders wenn der Drang nach einer Zigarette besonders groß ist, lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit gezielt auf andere schöne Bilder.
  • Berechnen Sie einmal, wie schnell Sie sich einen oder mehrere Herzenswünsche durch das ersparte Geld erfüllen können.
  • Loben Sie sich grundsätzlich für jeden rauchfreien Tag!


Quelle: www.ich-werde-nichtraucher.de

 

Nehmen Sie an unserem Gewinnspiel zum Weltnichtrauchertag teil!

Gewinnen Sie – passend zum Weltnichtrauchertag − ein Poster, das Ihnen die positiven Effekte des Nichtrauchens transparent macht. Die schnellsten 100 Teilnehmer gewinnen!