Newsletter 04/18

Präventionskultur stärken

Prävention möchte Unfälle oder Krankheiten verhindern. Wie ausgeprägt ist die Präventionskultur in Ihrem Unternehmen? Jetzt den Kurzcheck machen!

Prävention erfordert eine ganzheitliche Betrachtungsweise, die in der Arbeitswelt sowohl arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische als auch gesundheitsförderliche Maßnahmen vereint.

Mit ihrer Präventionskampagne „kommmitmensch“ möchte die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) dazu beitragen, dass Sicherheit und Gesundheit ohne nachzudenken und wie selbstverständlich im Betrieb gelebt sowie ins alltägliche Handeln überführt werden. Um die Vision einer Welt ohne Unfälle und Erkrankungen zu erreichen, bedarf es einer Kultur der Prävention.

Eine Präventionskultur im Betrieb zu etablieren lohnt sich und ist sinnstiftend, da sie Menschen zu präventivem Denken und Handeln befähigt. Um den Chancen und Herausforderungen der Prävention zu begegnen, ist es wichtig, dass alle an einem Strang ziehen: Führungskräfte, Beschäftigte, Sicherheitsfachkräfte, Betriebsärzte sowie die Mitglieder der Betriebs- und Personalräte.

Kurzcheck: Wie steht es um die Präventionskultur Ihres Unternehmens?

Wie wichtig ist es Ihnen, sicher und gesund zu sein? Was möchten Sie selbst dafür tun? Und welche Unterstützung brauchen Sie dazu, insbesondere am Arbeitsplatz? Die DGUV hat sechs Handlungsfelder für Sicherheit und Gesundheit definiert: Führung, Kommunikation, Beteiligung, Fehlerkultur, Betriebsklima, Sicherheit und Gesundheit.

Mit einem Kurzcheck aus sechs Fragen erhalten Sie einen ersten Eindruck, wo sich Ihr Unternehmen bereits im grünen Bereich befindet und in welchen der sechs Handlungsfelder Ihre Präventionskultur ausgebaut werden könnte.