Vorschlagsrecht

Der Arbeitgeber ist nicht zur Beachtung oder Berücksichtigung der Vorschläge verpflichtet, muss sie jedoch prüfen. Gegebenenfalls muss sich die betriebliche Interessenvertretung der Beschäftigten einschalten. So können z. B. die Beschäftigten, neben dem Betriebs- oder Personalrat, darauf hinwirken, dass gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse bei den zu treffenden Arbeitsschutzmaßnahmen berücksichtigt werden.

Literatur

  • Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit (Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG) (CHV 2)

Quellen

www.arbeit-und-gesundheit.de

Arbeitsschutzstandards COVID 19

Gefährdungsbeurteilung

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung Ihrer Gefährdungsbeurteilung zur Einhaltung des Arbeitsschutzstandards COVID 19.

Angebot anfordern!