Präventionsdienstleistungen

Die Unfallversicherungsträger unterstützen Unternehmer und Versicherte beim Arbeitsschutz und bieten eine breite Palette an Dienstleistungen für die Verhütung von Unfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren an. Diese Präventionsdienstleistungen umfassen jeweils eine Vielzahl von Präventionsprodukten.

Die Präventionsdienstleistungen berücksichtigen zum einen die Branchenspezifik, nach der sie entsprechend den Gegebenheiten der jeweiligen Branche angeboten werden. Zum anderen werden betriebliche Konstellationen beachtet und das Angebot wird entsprechend ausgerichtet.

Die Präventionsarbeit der Unfallversicherungsträger in einzelne Dienstleistungen zu differenzieren, ist eine wichtige Voraussetzung, um deren Qualität zu messen. Nur so kann eine Aufwendung einem erreichten Ergebnis zugeordnet werden.

Weitere Informationen:

Das Angebot der B•A•D zum Thema „Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)“

Quellen

www.arbeit-und-gesundheit.de