Medien

Der Begriff Medium kommt aus dem Lateinischen (medium = Mittel) und bezeichnet Informationsverbreitungsmittel, über die Institutionen, Unternehmen oder Personen Mitteilungen verbreiten. Man unterscheidet zwischen gedruckten (Printmedien), audiovisuellen und neuen (elektronischen) Medien.

Was sind Printmedien?

Als Printmedien werden Informationsverbreitungsmittel bezeichnet, die auf Papier, Folien oder anderen Trägern gedruckt sind, z. B. Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, Loseblattsammlungen, Plakate, Displays, Overheadfolien.

Was sind audiovisuelle Medien?

Audiovisuelle Medien bezeichnen Geräte und Verfahren, die akustische und optische Informationen (Töne und Bilder) übermitteln, z. B. Film, Fernsehen, Video, CD-ROM.

Was versteht man unter "Neuen Medien"?

Neue Medien werden Techniken im Bereich der Unterhaltungselektronik, der Datenverarbeitung und der Nachrichtentechnik sowie der Informationsspeicherung und -übertragung genannt. Beispiele für neue Medien sind Internet, E-Mail-Nachrichten, CD-ROM und DVD.

Immer größere Bedeutung bekommen multimediale elektronische Produkte (insbesondere CD-ROM und DVD), die mehrere verschiedene Vermittlungstechniken miteinander verbinden. Multimedia-Anwendungen enthalten audiovisuelle Elemente (Filme, Tondokumente, Grafiken, Bilder, Animationen etc.), stellen aber auch Texte bereit, die auf Bildschirmen gelesen oder auf Papier ausgedruckt werden können.

Printmedien:

die BG. Zeitschrift für Unfallversicherung in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, Erich Schmidt Verlag GmbH & Co.

ARBEIT UND GESUNDHEIT. Das Fachmagazin für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, Universum Verlag GmbH

faktor arbeitsschutz. Informationen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz für Fach- und Führungskräfte im öffentlichen Dienst, Universum Verlag GmbH

pluspunkt. Sicherheit und Gesundheit in der Schule, Universum Verlag GmbH

Sicherheitsingenieur. Unabhängige Fachzeitschrift zu Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit - mit Beiträgen zum Umweltschutz, Dr. Curt Haefner-Verlag

Sicherheitsbeauftragter. Unabhängige Fachzeitschrift zu Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in der gewerblichen Wirtschaft und im öffentlichen Dienst - mit Beiträgen zum Umweltschutz, Dr. Curt Haefner-Verlag

sicher ist sicher - Arbeitsschutz aktuell. Fachzeitschrift für Sicherheitstechnik, Gesundheitsschutz und menschengerechte Arbeitsgestaltung, Erich Schmidt Verlag

Technische Überwachung. Fachzeitschrift für Anlagensicherheit, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Umweltschutz, Springer VDI Verlag GmbH & Co. KG

Neben Zeitschriften sind die aktuellen Vorschriften (Unfallverhütungsvorschriften), Regeln, Merkblätter und Informationsbroschüren von Bedeutung. Einige dieser Printmedien werden kostenlos von Unfallversicherungsträgern oder staatlichen Stellen abgegeben, viele sind kostenpflichtig über Verlage oder den Buchhandel zu beziehen. Die meisten Institutionen im Arbeits- und Gesundheitsschutz geben Publikationsverzeichnisse (z. B. BGVR-Verzeichnis) heraus. Viele dieser Publikationen werden auch in elektronischer Form (auf CD-ROM oder im Internet) angeboten.

Weitere wichtige Printmedien sind Fachkalender mit kurz gefassten Grundlageninformationen oder Datensammlungen. Zu den wichtigsten Kalenderwerken gehört das Datenjahrbuch Betriebswacht, das eine umfangreiche Adressensammlung aller relevanten Institutionen im Arbeits- und Gesundheitsschutz enthält.

Audiovisuelle Medien:

Computergestützte Medien rücken auch im Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in den Vordergrund. Die Möglichkeit, Programme zum Selbstlernen einzusetzen, werden zunehmend genutzt. Interaktive Lernprogramme werden heute in der Regel auf CD-ROM oder über Internet-Anwendungen angeboten.

Literatur

  • Betriebswacht - Datenjahrbuch der gewerblichen Berufsgenossenschaften, hrsg. v. der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), Universum Verlag, Wiesbaden (Link)
  • CD-ROM: BGVR-Gesamtausgabe. Das berufsgenossenschaftliche Vorschriften- und Regelwerk, Carl Heymanns Verlag, Köln (Link)
  • ARBEIT UND GESUNDHEIT. Zeitschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Link)
  • Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) (Link)
  • Bibliothekskatalog der BAuA - Online-Recherche im Medienbestand der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
  • Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) (Link)
  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) (Link)
  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (Link)
  • Deutscher Verkehrssicherheitsrat e. V. (DVR) (Link)
  • Dr. Curt Haefner-Verlag (Link)
  • Ecomed Verlagsgesellschaft (Link)
  • Erich Schmidt Verlag (Link)
  • Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (Informationsangebot der europäischen Agentur) (Link)
  • Filme zum Download bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) (Link)
  • Next-Line. Die jungen Seiten der Berufsgenossenschaften (Link)
  • Prävention-online. Der unabhängige Marktplatz für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz, Umweltschutz und Qualität (Link)
  • Universum Verlag GmbH (Link)

Quellen

www.arbeit-und-gesundheit.de