Glossar

Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit

Das kostenlose Glossar zum Thema Arbeitsschutz. Finden Sie über 400 Begriffsklärungen und mehr als 1.200 Schlagwörter zu den Themen Arbeitssicherheit, Arbeitsmedizin, Betriebsanweisung, Betriebsarzt, Brandschutz, Gefährdungsbeurteilung, Gesundheitsförderung und vieles mehr.

Cobalt

Gesundheitsgefahren:

Der Hauptaufnahmeweg für Cobalt in Form von Rauch oder atembaren Stäuben erfolgt über den Atemtrakt. Cobalt ist krebsverdächtig, hat eine Reizwirkung auf Augen und Atemwege und kann zu Allergien führen. Oft besteht eine "gekreuzte Sensibilität" gegen Nickel oder Chrom. Auftreten können Lungenentzündung (Pneumonie), toxisches Lungenödem oder Metalldampffieber. Cobalt verursacht außerdem eine sich langsam entwickelnde, fortschreitende Lungengerüsterkrankung (Fibrose). Nach beruflicher Exposition gegenüber unlöslichen Cobaltverbindungen (metallische Stäube, Oxide und Hydroxide) kann es zu Erkrankungen des Herzmuskels und Blutschädigungen kommen.

 

Wichtige Schutzmaßnahmen:

  • Gute Be- und Entlüftung des Arbeitsraumes vorsehen
  • Stäube/Partikel absaugen
  • Berührung mit Augen, Haut und Kleidung vermeiden
  • Bei offenem Hantieren jeglichen Kontakt und Staubentwicklung vermeiden
  • Persönliche Hygiene streng einhalten
  • Als Atemschutz Partikelfilter P2 (weiß) verwenden
  • Schutzhandschuhe aus Polychloropren, Nitrilkautschuk, Butylkautschuk oder Polyvinylchlorid tragen.

 

Kennzeichnung:

Gefahrensymbol: Xn (Gesundheitsschädlich).

 

Hinweise auf besondere Gefahren (R-Sätze):

  • R 42/43 Sensibilisierung durch Einatmen und Hautkontakt möglich
  • R 53 Kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.

 

Sicherheitsratschläge (S-Sätze):

  • S 2 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen
  • S 22 Staub nicht einatmen
  • S 24 Berührung mit der Haut vermeiden
  • S 37 Geeignete Schutzhandschuhe tragen
  • S 61 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen/Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen.

 

Weitere Angaben:

S: Gefahr der Sensibilisierung.

 

Krebserzeugend der Kategorie K3: Stoffe, die wegen möglicher krebserzeugender Wirkung beim Menschen Anlass zur Besorgnis geben.

Literatur

  • Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen (Gefahrstoffverordnung - GefStoffV) (CHV 5)
  • Benutzung von Atemschutzgeräten (BGR 190) / (GUV-R 190)
  • CMR-Gesamtliste (BAuA): Verzeichnis krebserzeugender, erbgutverändernder oder fortpflanzungsgefährdender Stoffe, Tätigkeiten und Verfahren nach Anhang I der Richtlinie 67/548/EWG, TRGS 905 und TRGS 906
  • GESTIS-Stoffdatenbank (Link)

Quellen

www.arbeit-und-gesundheit.de