Glossar

Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit

Das kostenlose Glossar zum Thema Arbeitsschutz. Finden Sie über 400 Begriffsklärungen und mehr als 1.200 Schlagwörter zu den Themen Arbeitssicherheit, Arbeitsmedizin, Betriebsanweisung, Betriebsarzt, Brandschutz, Gefährdungsbeurteilung, Gesundheitsförderung und vieles mehr.

Chlorkohlenwasserstoffe (CKW)

CKW werden in der chemischen Industrie in großem Umfang hergestellt und vor allem als Zwischenprodukte bei der Herstellung zahlreicher Erzeugnisse verwendet, z. B. Vinylchlorid; darüber hinaus werden sie als Lösemittel, z. B. Dichlormethan, Trichlorethylen, Chloroform, Tetrachlorkohlenstoff, Äthylchlorid, Chlorbenzol in Kaltreinigern und Abbeizern eingesetzt. CKW dienen auch zur Metallentfettung und zum Reinigen von Textilien. Alle diese Verbindungen wirken mehr oder weniger toxisch.

 

Eine Reihe von besonders toxischen (aromat. und alicycl.) CKW wurden als Schädlingsbekämpfungsmittel bekannt, u. a. Chlordan, DDT, Dieldrin, Hexachlorcyclohexan, Methoxychlor, Toxaphen. Ihre Anwendung wurde in den westlichen Industrieländern in den letzten Jahren stark eingeschränkt, da diese Substanzen biochemisch nur sehr langsam abgebaut werden und sich daher z. T. in der belebten und unbelebten Natur anreichern und in die Nahrungskette gelangen. Weitere wichtige CKW sind die als Unkrautvernichtungsmittel verwendeten Chlorphenoxyessigsäuren und ähnliche Verbindungen.

 

Bezüglich weiterer Angaben zu Gesundheitsgefährdungen und Schutzmaßnahmen siehe beispielhaft Trichlorethen, Dichlormethan (Methylchlorid), Kohlenwasserstoffe.

Literatur

  • Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen (Gefahrstoffverordnung - GefStoffV) (CHV 5)
  • Benutzung von Atemschutzgeräten (BGR 190) / (GUV-R 190)
  • Benutzung von Hautschutz (BGR 197)
  • Einrichtungen zum Reinigen von Werkstücken mit flüssigen Reinigungsmitteln (BGR 180) / (GUV-R 180)
  • TRGS 612 Ersatzstoffe, Ersatzverfahren und Verwendungsbeschränkungen für dichlormethanhaltige Abbeizmittel
  • Chlorkohlenwasserstoffe (BGI 767) / (GUV-I 767)
  • Kaltreiniger (BGI 880) / (GUV-I 1/425)
  • Lösemittel (BGI 621)
  • Berufsgenossenschaftlicher Grundsatz für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen G 14 Trichlorethylen (BGG 904 / G 14)

Quellen

www.arbeit-und-gesundheit.de